NACHRICHTEN
15/12/2016 06:33 CET | Aktualisiert 18/12/2016 06:33 CET

Diese zwei Nazis haben in Dresden Frauen verprügelt - wer kennt sie?

Die Polizei in Dresden bittet um Hilfe aus der Bevölkerung: Sie sucht zwei Männer, die der rechten Szene zuzuordnen sind. Die beiden attackierten bereits im Oktober drei junge Frauen aus Eritrea und einen jungen Syrer.

Als das Quartett an der Haltestelle "Abzweig Reick" am Moränenende aus der Straßenbahnlinie 2 stieg, riefen die beiden Unbekannten ihnen zunächst rechte Parolen zu. Kurz darauf attackierten sie die drei Frauen und den Mann. Sie zerrten eine 20-Jährige aus Eritrea zu Boden und schlugen auf die Frau ein.

Eine Überwachungskamera aus der Straßenbahn filmte die Szene. Jetzt veröffentlichte die zuständige Polizeidienststelle Aufnahmen der Täter:

Die Bilder wurden entfernt, da die mutmaßlichen Täter sich gestellt haben.

Wer kennt die Schläger?

Wer kennt die abgebildeten Männer? Wer kann Angaben zu ihren gegenwärtigen Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter 0351 - 483 22 33 entgegen.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg


Flüchtlingskrise: Helft den Helfern!

Die Flüchtlingskrise bewegt die Deutschen wie kein anderes Thema. Viele blicken fassungslos auf das, was sich an Europas Grenzen abspielt. Auf das Leiden und die Nöte der Hilfesuchenden.

Dabei gibt es zahlreiche Menschen und Organisationen, die vor Ort helfen, die Probleme zu lösen. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post spannende Projekte, die ihr direkt unterstützen könnt.

Sprache verbindet. Daher bietet GermanNow! e.V. kostenlose Deutschkurse für geflüchtete Menschen in Notunterkünften an. Durch Spenden kann die Organisation Unterrichtsmaterialien und Pädagogik-Crashkurse für die ehrenamtlichen Lehrer finanzieren.

Unterstütze sie jetzt auf www.zusammen-für-flüchtlinge.de, der zentralen Plattform für Projekte in der Flüchtlingshilfe von betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

Neue Umfrage: Hälfte der eingewanderten Syrer in Deutschland fordert Obergrenze für Flüchtlinge