NACHRICHTEN
15/12/2016 10:44 CET | Aktualisiert 16/12/2016 08:53 CET

Dieser Mann hat 450 Euro im Monat und lebt trotzdem besser als viele von uns

Altersarmut ist derzeit einer der Schreckbegriffe, wenn Politiker und Experten über die Zukunft sprechen.

Dabei schwingt auch mit, dass arme Menschen von der Gesellschaft ausgeschlossen sind und gar körperlich und geistig unter der Armut leiden.

Von manchen dieser Politiker und Experten wird eine Nation von blassen, unglücklichen und gebrechlichen Armuts-Rentnern heraufbeschworen. Keine Frage: Jeder Bürger sollte so viel Rente haben, dass er davon leben kann. Dass aber wenig Geld nicht automatisch bedeutet, dass man unglücklich ist, zeigt Joachim Klöckner aus Berlin.

Der Rentner lebt von 450 Euro im Monat. Trotzdem meckert Klöckner nicht. Ganz im Gegenteil: Der Rentner ist rundum zufrieden mit seinem Leben.

Zweimal im Jahr kann er sogar noch in den Urlaub fliegen - ein Luxus von dem viele arbeitende Menschen nur träumen können.

Aber was ist sein Geheimnis? Klöckner ist Minimalist. Für ihn gibt es die Frage nach dem Mehr nicht. Er fragt sich vor allem: Mit wie wenig kann ich noch glücklich sein?

Mehr über Klöckners Lebensphilosophie seht ihr im Video oben - und hier und hier könnt ihr mehr über ihn lesen.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png