ENTERTAINMENT
14/12/2016 01:26 CET | Aktualisiert 14/12/2016 04:26 CET

TV-Schauspieler wegen versuchter Vergewaltigung verhaftet

  • TV-Schauspieler Sebastian Münster soll laut einem Medienbericht versucht haben, ein 15-jähriges Mädchen zu vergewaltigen

  • Passanten und Anwohner konnten ihn überwältigen und der Polizei übergeben

  • Eine Zusammenfassung seht ihr oben im Video

Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung soll der Schauspieler Sebastian Münster versucht haben, ein 15-jähriges Mädchen zu vergewaltigen. Er soll am Dienstagmorgen das Mädchen auf einem Spielplatz in Hürth mit einem Messer bedroht haben. Dem Bericht nach soll er dabei eine Sturmhaube und Socken über den Händen getragen haben.

Passanten und Anwohner, die nach Hilferufen der jungen Frau herbeieilten, überwältigten den Mann und übergaben ihn der Polizei. Die Frau erlitt Schnittverletzungen an der Hand.

Er spielte mit Bleibtreu und Krebitz

Münster hatte bereits eine Haft wegen einer Vergewaltigung abgesessen. Er war 2001 in eine Wohnung eingedrungen und hatte eine Frau und deren Tochter vergewaltigt. Der Fall blieb acht Jahre ungelöst. Erst als er im Mai 2009 auf eine Prostituierte losging, wurde er anhand einer DNA-Probe überführt. Von einem Gericht wurde er im November 2009 zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt. Er räumte die Tat sofort nach seiner Festnahme ein.

Mehr zum Thema: BLOG: Mein Vater hat mich vergewaltigt und gilt trotzdem für viele als Held

Münster war am Wiesbadener Staatstheater engagiert und spielte in diversen Fernsehproduktionen, unter anderem mit Moritz Bleibtreu, Nicolette Krebitz und Florian Lukas.

Die Staatsanwaltschaft gab gegenüber der "Bild"-Zeitung an, dass sie Haft wegen besonders schwerer versuchter Vergewaltigung beantragt habe.

Auch auf HuffPost:

Der Junge wurde missbraucht - was die Biker dann vor seinem Haus taten, ist Anarchie