NACHRICHTEN
12/12/2016 07:18 CET | Aktualisiert 12/12/2016 07:38 CET

Schulz verweist in der K-Frage der SPD auf Gabriel

  • Martin Schulz verweist in der K-Frage auf Parteichef Sigmar Gabriel

  • Die SPD müsse den Anspruch haben, die Bundesregierung zu führen, sagte Schulz

  • Im Video oben seht ihr Schulz' bisher wohl beste Rede - sie zeigt, warum der scheidende EU-Parlamentspräsident bei den Deutschen so beliebt ist

Martin Schulz steht gemeinsam mit SPD-Chef Sigmar Gabriel ganz oben auf der Liste der Kanzler-Kandidaten bei den Sozialdemokraten.

Vordrängen möchte sich der scheidende EU-Parlamentspräsident aber nicht. Im ARD-"Bericht aus Berlin" wich Schulz der Frage nach einer möglichen Kanzlerkandidatur aus und verwies auf Gabriel.

"Am Ende wird der Parteivorsitzende Sigmar Gabriel im Januar einen Vorschlag unterbreiten", sagte Schulz. Die Entscheidung falle im Team.

Schulz wechselt 2017 von Brüssel nach Berlin

Die Partei müsse das Ziel haben, die neue Bundesregierung anzuführen, sagte Schulz. Auch wenn das nach den aktuellen Umfragewerten eher utopisch ist.

Schulz, der im nächsten Jahr sicher von Brüssel nach Berlin wechseln wird, ist in Umfragen deutlich beliebter als Partei-Chef Gabriel. Er ist sogar genauso beliebt wie Kanzlerin Angela Merkel.

Schulz wird neben Gabriel und Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz als möglicher Kanzlerkandidat der Sozialdemokraten gehandelt.

Außerdem ist er im Gespräch für die Nachfolge von Frank-Walter Steinmeier als Außenminister, wenn der im Februar zum neuen Bundespräsidenten gewählt wird.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.