NACHRICHTEN
11/12/2016 05:07 CET | Aktualisiert 11/12/2016 05:16 CET

Drama in Nigeria: Mindestens 160 Tote nach Einsturz eines Kirchendachs

Drama in Nigeria: Mindestens 160 Tote nach Einsturz eines Kirchendachs
Channels TV/Twitter
Drama in Nigeria: Mindestens 160 Tote nach Einsturz eines Kirchendachs

Beim Einsturz eines Kirchendachs in Nigeria sind nach Angaben eines Krankenhausdirektors mindestens 160 Menschen ums Leben gekommen. Die Zahl der Opfer werde voraussichtlich steigen, hieß es am Sonntag.

Das Unglück ereignete sich am Samstag in einer Kirche in Uyo, der Hauptstadt des Bundesstaats Akwa Ibom. Das Gebäude der Reigners Bible Church befand sich nach Angaben von Gläubigen eigentlich im Bau, war aber noch rasch für die Bischofsweihe von Kirchengründer Akan Weeks hergerichtet worden.

Hunderte Menschen, darunter Gouverneur Udom Emmanuel, hätten sich in dem Gotteshaus aufgehalten, als die Stahlträger abgefallen seien und dann das Wellblechdach nachgegeben habe, sagten Kirchenmitglieder. Emmanuel und Weeks entkamen unverletzt.

Auch auf HuffPost:

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.