NACHRICHTEN
11/12/2016 13:44 CET | Aktualisiert 12/12/2017 06:12 CET

Kehrt William Shatner zu "Star Trek" zurück?

Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect
William Shatner wurde als Captain Kirk weltberühmt

Er ist mit "Star Trek" verbunden wie kein Zweiter: Als William Shatner (85) 1966 in der TV-Serie "Raumschiff Enterprise" als Captain James Tiberius Kirk auftauchte, wurde er weltberühmt. Mittlerweile reist eine jüngere Crew im Kino durch die Weiten des Weltalls. Doch Shatner hätte nichts dagegen, noch einmal unbekannte Bereiche des Universums zu erkunden. "Ich würde es lieben, noch mal in einem 'Star Trek'-Film mitzuspielen", erzählte er im Interview mit der "Welt am Sonntag".

Allerdings knüpft der heute 85-Jährige sein Auftreten an eine Bedingung: "Aber dann müsste man mir etwas Bedeutsames zu tun geben. Ich habe keine Lust auf einen Gastauftritt, der nur marktschreierisch ausgeschlachtet wird." Leonard Nimoy, der in "Raumschiff Enterprise" neben Shatner als Commander Spock zu sehen war, hatte in den neuen Streifen "Star Trek" und "Star Trek Into Darkness" Gastauftritte. Er starb im Jahr 2015. Die Freundschaft der beiden war zerrüttet, Shatner erschien auch nicht bei der Beerdigung.

Den Trailer zum aktuellen Streifen "Star Trek Beyond" können Sie bei Clipfish ansehen

Warum war er nicht bei Nimoys Beerdigung?

adURLData: "",

monetizer: 0,

displayad: 0,

pmode: 0,

fracautoplay: 0,

fracmouseover: 100,

volume: 100,

maxage: 0,

isRTL: false,

fallback: false,

layout: "indiv",

playercolor: "light",

playlist: "false",

autoplay: "mouse",

hideitems: "bottom",

color: "ffffff",

bgcolor: "ffffff",

bg: "08396A",

font: "arial",

userwidth: "100%",

publisher: "huffingtonpost",

dynmode: "manual",

dynusetypes: "",

mainteaser: 0,

search: "Star Trek",

videos: "",

dovisible: false,

ignore: [""],

nocaplist: ""

}

Das erklärte er gegenüber der "Welt am Sonntag" so: "Ich hatte vorher schon seit Langem zugesagt, als Gast auf diese Wohltätigkeitsaktion des Roten Kreuzes nach Florida zu kommen. Ich war einer jener prominenten Gäste, derentwegen die Zuschauer dorthin gekommen sind. Dann starb Leonard. Ich musste mich schnell entscheiden. Was sollte ich machen? Ich entschied mich für das Rot-Kreuz-Event." Seine Töchter hätten die Familie bei der Trauerfeier vertreten.