POLITIK
11/12/2016 23:39 CET | Aktualisiert 12/12/2016 00:34 CET

Massenschlägerei in Flüchtlingsheim in Baden-Württemberg

Ein Blaulicht an einem Polizeifahrzeug (Symbolbild)
dpa
Ein Blaulicht an einem Polizeifahrzeug (Symbolbild)

  • In einem Flüchtlingsheim in Baden-Württemberg kam es zu einer Massenschlägerei

  • Dabei wurden mehrere Menschen teils schwer verletzt

  • Der Auslöser für die Gewalt ist unklar

Flüchtlinge in einem Heim im Süden von Baden-Württemberg haben sich am Wochenende mehrere Massenschlägereien mit vielen Verletzten geliefert. Die Freiburger Polizei sprach am Sonntagabend von "tumultartigen Szenen" in Bad Säckingen an der Grenze zur Schweiz.

Die Polizisten seien im Dauereinsatz gewesen, zeitweise mit den Besatzungen von elf Streifenwagen. Vier Menschen wurden festgenommen, einer schwer verletzt.

Zur ersten Schlägerei rückte die Polizei am Samstagabend kurz nach 22.00 Uhr aus. Bei der Ankunft der Polizisten habe zwischen den Flüchtlingen eine aggressive Stimmung geherrscht, einige Menschen waren verletzt. Der Grund für die Auseinandersetzung blieb unklar. Nach Mitternacht kehrte Ruhe ein.

Mehr zum Thema: Die Mehmet-Formel: Ein Kriminologe erklärt, warum viele Deutsche Migranten für kriminell halten

Am Sonntagnachmittag brach erneut eine Schlägerei aus. "Offenbar hatten Bewohner Verstärkung aus anderen Flüchtlingsheimen erhalten und verschiedene Nationalitäten gingen aufeinander los", so die Polizei.

Erneut gab es Verletzte. Kurzzeitig beruhigte sich die Lage. Nach zwei Stunden kam es erneut zu Tumulten mit Verletzten. Ein Mensch wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei nahm vier Beteiligte vorläufig fest.

Auch auf HuffPost:

Dieses Video zeigt, wie nah wir einer 100 Jahre alten Horrorvision gekommen sind