LIFE
09/12/2016 07:34 CET | Aktualisiert 09/12/2016 08:22 CET

"National Geographic" hat nur eine einzige deutsche Stadt auf die Liste der coolsten Reiseziele der Welt genommen – das ist sie

Die "New York Times" hat kürzlich Köln zur meist unterschätzten deutschen Stadt gekürt. Jetzt präsentiert die britische Ausgabe des "National Geographic Traveller" Magazins eine andere deutsche Stadt in ihrer Aufstellung der "coolsten Reiseziele 2017": Düsseldorf. Schon überraschend.

"Wir enthüllen Kulturhauptstädte, Hipster-Hotspots, Aussteigerorte und andere Plätze, die einfach cool sind“, erklärt der "National Geographic Traveller“ seine Liste mit insgesamt 17 Zielen, die sich sowohl aus Städten, als auch Regionen und Ländern zusammensetzt. Entscheidend für die Auswahl Düsseldorfs war den Machern zufolge die herausragende Kunstszene der Stadt.

Der Gewinner kommt aus Irland

Damit ist die Rhein-Hauptstadt der einzige deutsche Vertreter in der Zusammenstellung. Doch noch überraschender ist der Gewinner des Rankings: die Grafschaft Donegal in Irland. Schon mal gehört? Beliebt bei Filmemachern aus Hollywood wegen seiner rauen Natur, den kilometerlangen Sandstränden und den ins Meer ragenden Felswänden.

Mehr zum Reiseziel-Ranking gibt's im Video oben.


Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png