NACHRICHTEN
09/12/2016 01:32 CET | Aktualisiert 09/12/2016 03:19 CET

"Welche Zensur möchtest du?": Lehrer bot Schülerinnen einen ekelhaften Deal an

Schülerin mit einem Smartphone (Symbolbild)
LeoPatrizi via Getty Images
Schülerin mit einem Smartphone (Symbolbild)

Ein Lehrer aus Salzgitter soll seine Schülerinnen sexuell belästigt haben. Das berichtet die "Bild"-Zeitung, der entsprechende Chat-Protokolle von Facebook vorliegen. In den Konversationen soll er einer 12-jährigen Schülerin bessere Noten versprochen habe, wenn sie ihn küsst.

Laut "Bild" schrieb der Lehrer: "Ich hol da schon ’ne gute Zensur für dich raus, ok? ... Welche Zensur möchtest du denn?“ Nachdem die Schülerin nach einer Eins oder Zwei gefragt hatte, schrieb er, dass er "für ein Küsschen" etwas "schummeln" würde.

Außerdem soll er Unterhosen-Foto von sich geschickt haben und wollte im Gegenzug ähnliche Bilder der Mädchen. Zudem sollen Schülerinnen berichtet haben, dass er ihnen an den Po gefasst habe. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat nun die Ermittlungen wegen sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen gegen ihn aufgenommen.

Inzwischen hat er sich laut "Bild" krankgemeldet und wurde von der Landesschulbehörde suspendiert.

Auch auf HuffPost:

Wenn du eine Tochter hast, nimm dir drei Minuten Zeit, um dieses Video zu sehen

(ks)