NACHRICHTEN
09/12/2016 03:08 CET | Aktualisiert 10/12/2017 06:12 CET

John Glenn ist tot: Der älteste Astronaut der Welt stirbt mit 95 Jahren

John Glenn bekam von Barack Obama im Jahr 2012 die

Der ehemalige US-Senator und Astronaut John Glenn ist am Donnerstag in einem Krankenhaus in Columbus, im Bundesstaat Ohio, verstorben. Das berichtet unter anderem die "Washington Post". Glenn, dessen Todesursache nicht mitgeteilt wurde, wurde 95 Jahre alt. 2014 hatte er nach einer Herzoperation einen Schlaganfall erlitten.

Der 1921 in Cambridge geborene Sohn eines Eisenbahnschaffners arbeitete ab 1959 für die NASA als Astronaut. Er war nicht nur der letzte lebende Astronaut des Mercury-Programms und der erste Amerikaner, der die Erde umkreiste, sondern hält auch weitere Raumflug-Rekorde. 1998 flog er mit 77 Jahren ein letztes Mal in den Weltraum und ist damit der älteste Mensch im All. Mit 36 Jahren hat Glenn außerdem die längste Zeitspanne, die ein Mensch bisher zwischen zwei Raumflügen verbracht hat, erlebt.

Hier können Sie "John Glenn: A Memoir" bestellen

m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)

})(window,document,"script","//www.google-analytics.com/analytics.js","ga");

ga("create", "UA-48907336-17",

"auto", {"name": "SpotOnTracker"});

ga("SpotOnTracker.require", "displayfeatures");

ga("SpotOnTracker.set", "anonymizeip", true);

ga("SpotOnTracker.send", "pageview");

var spotonTrackOutboundLink = function(url) {ga("SpotOnTracker.send", "event", "outbound", "click", url);}