NACHRICHTEN
07/12/2016 11:42 CET | Aktualisiert 09/12/2017 06:12 CET

"DSDS": Für den runderneuerten Recall nach Dubai

RTL / Stefan Gregorowius
Offenbar hat Dieter Bohlen einen neuen Berater an seiner Seite: Was der Adler ihm wohl zuflüstert?

Der Umbau bei "Deutschland sucht den Superstar" geht weiter. Nicht nur die Live-Mottoshows werden wieder eingeführt, nein, auch dem Recall geht es in der kommenden 14. Staffel an den Kragen. Wie der Sender RTL jetzt mitteilte, wird dieser komplett neu gestaltet. Das Ziel: mehr Spannung. Gut für den die Zuschauer, schlecht für die Kandidaten. Für sie wird es nämlich schwieriger.

Für den Auslands-Recall geht es dieses Mal nach Dubai. Dort kämpfen die Top 33-Kandidaten der Jury-Castings unter der sengenden Hitze der Millionen-Metropole um den Einzug in die Mottoshows. Doch das Ganze hat einen Haken: Die Castings gehen in Dubai nämlich weiter. Die Jury um YouTube-Star Shirin David (21), Dieter Bohlen (62), H.P. Baxxter (52) und Michelle (44, "So schön ist die Zeit") wählt an jedem Set neue Jury-Casting-Kandidaten aus.

Sehen Sie hier einen Beitrag über die neue Jurorin Shirin David bei Clipfish

Immer neue Herausforderer

Die Top 33 kämpfen also nicht nur untereinander ums Weiterkommen, sondern auch mit den neuen Kandidaten, den Herausforderern, von denen sie jederzeit ersetzt werden können. "Dadurch wird es für die Kandidaten schwerer, aber für den Zuschauer spannender. Denn letztendlich kann am letzten Tag des Recalls noch der neue Superstar auftauchen, der nicht zwangsläufig unter den Top 33 ist", kommentiert Dieter Bohlen den überarbeiteten Recall.

Die Castings starten bereits am 4. Januar um 20:15 Uhr. Die ersten Folgen werden jeweils mittwochs und samstags zur Primetime gezeigt, ab dem 29. Januar dann nur noch samstags. Das Motto der neuen Staffel lautet "No Limits".