NACHRICHTEN
07/12/2016 04:45 CET | Aktualisiert 08/12/2017 06:12 CET

Ruinierte Liebe? Shannen Dohertys Ehemann verklagt Manager

Shutterstock/Tinseltown
Shannen Doherty und ihr Ehemann Kurt Iswarienko

Als wäre ihr erbitterter Kampf gegen den Krebs noch nicht anstrengend genug, muss Schauspielerin Shannen Doherty (45, "Charmed - Zauberhafte Hexen") einen Zweifrontenkrieg führen. Zum Glück steht ihr dabei Ehemann Kurt Iswarienko tatkräftig zur Seite. Während Doherty seit Ende November mit der Chemotherapie begonnen hat, geht ihr Mann vehement gegen ihre Manager vor. Denn die hätten nicht nur Schuld an der verspäteten Krebsdiagnose, sondern sollen damit auch das Liebesleben der Eheleute ruiniert haben. So berichtet es die US-amerikanische Klatschseite "TMZ".

In den Gerichts-Dokumenten, die der Seite vorliegen sollen, erhebt Iswarienko schwere Vorwürfe gegen das Management Tanner Mainstain Glynn & Johnson. Zunächst habe das Unternehmen Dohertys Krankenversicherung ablaufen lassen, was zu einer verspäteten Diagnose und damit Behandlung führte. Zudem habe man dort auch sein Vermögen unzureichend betreut und seine Kreditwürdigkeit zerstört. Last but not least habe unter der von Tanner Mainstain Glynn & Johnson begünstigten Krebs-Tragödie das Liebesleben zwischen der beiden stark gelitten.

Mehr über die Krebsdiagnose von Shannen Doherty erfahren Sie bei Clipfish

Zumindest im ersten Punkt deckt sich sein Vorwurf mit dem seiner Frau. Ihre Klage ist laut "TMZ" allerdings bereits seit August dieses Jahres durch - das Management habe sich demnach bereit erklärt, 15 Millionen Dollar Schadensersatz zu zahlen. Ob nach Iswarienkos neuerlichen Vorwürfen noch mehr dazukommen wird?