NACHRICHTEN
07/12/2016 04:45 CET | Aktualisiert 07/12/2016 04:47 CET

Norovirus-Alarm in München: Wenn ihr diese Symptome habt, geht sofort zum Arzt

Rebecca Nelson via Getty Images
Stadt München warnt vor dem Noro-Virus.

  • In München ist der Noro-Virus ausgebrochen

  • Das Gesundheitsamt veröffentlichte einen Warnhinweis

  • Das Virus ist hochansteckend

Die Stadt München schlägt Alarm: In der bayerischen Landeshauptstadt ist das Noro-Virus ausgebrochen. Es ist hochansteckend und verbreitet sich rasant. Wer die typischen Symptome hat, sollte schnell einen Arzt aufsuchen.

In dem offiziellen Warnhinweis der Stadt heißt es: "Das Referat für Gesundheit und Umwelt registrierte im Verlauf des November einen rapiden Anstieg der Meldungen von Brechdurchfällen". Es wird gewarnt: "Die Ansteckungsgefahr ist sehr hoch. Die wichtigste Ansteckungsquelle sind erkrankte Menschen, die die Viren mit dem Stuhl und mit Erbrochenem ausscheiden."

Der Norovirus kann ebenfalls über verunreinigtes Essen übertragen werden. "Personen sind insbesondere während der akuten Phase und bis zu 48 Stunden nach Abklingen der Symptome ansteckungsfähig", schreibt das Gesundheitsamt München.

Die Symptome, Erbrechen und starker Durchfall, treten meist plötzlich auf. Sie können zu einem enormen Flüssigkeit- und Elektrolytverlust führen. In der Regel hält sich der Virus sieben bis sogar 14 Tage im Körper, bis er ausgeschieden wird.

Wie eine Ansteckung vermieden werden kann, geht ebenfalls durch den Warnhinweis hervor: "Daraus ergibt sich als wichtigste präventive Maßnahme die Einhaltung einer strikten Händehygiene, vor allem durch gründliches Waschen nach einem Aufenthalt im öffentlichen Raum, vor der Zubereitung von Lebensmitteln und vor dem Essen sowie nach Kontakt mit Körperausscheidungen."

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(lp)