NACHRICHTEN
07/12/2016 03:01 CET | Aktualisiert 08/12/2017 06:12 CET

Grammys 2017: Das sind die Nominierten

[M] Featureflash/Steve Vas/ImageCollect/Admedia
Adele und Beyoncé sind in den vier Hauptkategorien jeweils für drei Grammys nominiert

Am 12. Februar 2017 werden in Los Angeles wieder die Grammys verliehen. Nun ist endlich bekannt, wer sich überhaupt Hoffnung auf die begehrte Auszeichnung machen darf. Die Vorjahres-Siegerin Meghan Trainor (22, "All About That Bass") gab live im US-Fernsehen die Nominierten der vier Hauptkategorien bekannt. Darin führen Beyoncé (35) und Adele (28) mit jeweils drei Nominierungen das Feld an. Außerdem darf sich Beyoncé über den Platz der Spitzenreiterin freuen: Insgesamt neun Mal darf die 35-Jährige auf den Musikpreis hoffen, gefolgt von Drake (30), Rihanna (28) und Kanye West (39) mit jeweils acht Nominierungen.

In der Kategorie "Record Of The Year" sind neben Adele ("Hello") und Beyoncé ("Formation") außerdem Lukas Graham ("7 years"), 21 Pilots ("Stressed Out") sowie Rihanna feat. Drake ("Work") nominiert. Konkurrenz beim Song des Jahres bekommen die Damen von Mike Posner mit "I Took A Pill In Ibiza", Justin Bieber mit "Love Yourself" und "7 years" von Lukas Graham.

Beyoncés nominiertes Album "Lemonade" können Sie hier bestellen

Von Justin Bieber bis David Bowie

Für das "Album of the Year" gehen neben Adele ("25") und Beyoncé ("Lemonade") außerdem Justin Bieber ("Purpose"), Drake ("Views") und Sturgill Simpson ("A Sailor's Guide to Earth") ins Rennen. Die Nominierten für die Auszeichnung als bester neuer Künstler sind Kelsea Ballerini (23, "Yeah Boy"), das Progressive-House-Duo The Chainsmokers ("Don't Let Me Down"), Chance the Rapper (23, "No Problem") sowie Maren Morris (26, "I Could Use A Love Song") und Rapper Anderson .Paak (30, "Am I Wrong,).

Der im Januar verstorbene David Bowie (1947-2016) ist für sein letztes veröffentlichtes Album "Blackstar" insgesamt viermal nominiert worden, darunter für den "Besten Rock Song" und das "Beste Alternative Musikalbum". In weiteren Kategorien dürfen außerdem Demi Lovato (24, "Confident"), Disturbed ("The Sound Of Silence,) und Radiohead ("A Moon Shaped Pool") auf einen Grammy hoffen.