NACHRICHTEN
06/12/2016 08:54 CET | Aktualisiert 07/12/2017 06:12 CET

Die Schauspielerin Margaret Whitton ist tot

Margaret Whitton in einer ihrer letzten Rollen im Film

Die US-amerikanische Schauspielerin Margaret Whitton ist im Alter von 67 Jahren verstorben. Das berichtet die "New York Times" unter Berufung auf ihren Ehemann Warren Spector. Ihm zufolge starb seine Ehefrau an Krebs. Mit dem ehemaligen Co-Präsidenten der mittlerweile aufgelösten US-amerikanischen Investmentbank Bear Stearns war sie seit 23 Jahren in zweiter Ehe verheiratet.

Whitton, die selbst ein großer Baseball-Fan war, wurde unter anderem durch ihre Rolle im Film "Die Indianer von Cleveland" bekannt. Sowohl im ersten Teil als auch in der Fortsetzung spielte sie darin Rachel Phelbs, die unerwarteter Weise eine Baseballmannschaft erbt. In einer der Hauptrollen des Films von 1989 ist außerdem Charlie Sheen (51) zu sehen.

Hier können Sie den Film "Die Indianer von Cleveland" auf DVD bestellen

Außerdem spielte die nun verstorbene Schauspielerin weitere Nebenrollen in erfolgreichen Kinofilmen. Dazu gehören die Filme "Rocket Man - Das Beste aller Zeiten", "9 ½ Wochen", "Das Geheimnis meines Erfolges", "Wolfsmilch" oder auch "Der Mann ohne Gesicht".