LIFE
04/12/2016 05:23 CET | Aktualisiert 04/12/2016 06:46 CET

Frau schreibt bitterbösen Brief an ihre Nachbarn - das hätte sie besser nicht getan

Wie bringt man den Nachbarn bei, dass sie etwas leiser sein sollen? Das fragte sich die Twitter-Nutzerin "Morgxmarie" - und wählte dafür den falschen Weg.

Sie schrieb den Nachbarn über ihr einen bitterbösen Brief, weil sie ihr abends zu laut waren. Offenbar tobten die Jungs über ihr nachts durch die Wohnung und es hörte sich für sie an, als würden sie Basketball spielen. Den Schlagabtausch postete sie auf Twitter - wo er 86.000 Likes erhielt.

"Liebe Arschlöcher,

warum seid ihr nach neun Uhr abends immer so laut? Seid ihr verdammte Sumo-Ringer oder habt ihr Bleifüße? Ihr seid höllenlaut. Ich fand das erst lustig, aber jetzt nervt es mich nur noch. Also kommt bitte mal wieder runter. Habt noch einen schönen Abend. P.S.: Wenn ihr Tickets für das Basketballspiel um zwei Uhr nachts verkauft, dann lasst es uns wissen."

Die Antwort kam prompt und kurz:

"Jetzt geht es wirklich los. Das war nur eine Übung gestern abend."

twitter

Darunter hatten ihre Nachbarn selbstgebastelte Tickets geklebt - für das "Basketballspiel" um zwei Uhr nachts. Laut dem Ticket treten an: Die "Bitches aus dem 2. Stock" gegen die "Arschlöcher mit den Bleifüßen aus dem 3. Stock".

Obwohl die junge Frau nach eigenen Angaben erst über die Antwort lachen musste, hat sie doch etwas Angst vor dem Basketball-Wettkampf gegen die Nachbarn.

Wir nehmen an, dass dieser Nachbarschaftsstreit noch lange nicht beendet ist.

via GIPHY

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Dieser Vater entschuldigt sich bei seiner Tochter mit diesem berührenden Brief

(ca)