ENTERTAINMENT
03/12/2016 14:51 CET | Aktualisiert 03/12/2016 14:52 CET

Szene rausgeschnitten: Diesen Satz von Sarah Lombardi wollte RTL II den Zuschauern vorenthalten

Szene rausgeschnitten: Diesen Satz von Sarah Lombardi wollte RTL II den Zuschauern vorenthalten
RTL2
Szene rausgeschnitten: Diesen Satz von Sarah Lombardi wollte RTL II den Zuschauern vorenthalten

Am vergangenen Mittwoch sollten die Fans der DSDS-Stars Sarah und Pietro Lombardi die "ganze Wahrheit“ über die Trennung der beiden erfahren. Doch viele Zuschauer der RTL-II-Sendung waren enttäuscht angesichts des geringeren Umfangs an neuem Material, das ihnen der Sender zu sehen gab.

Besonders brisant: In der Trennungs-Folge fehlte eine entscheidende Szene, die es wohl ursprünglich in die Sendung schaffen sollte. Die "Bild“-Zeitung hatte vor Ausstrahlung ein Transkript der Interviews der Lombardis veröffentlicht, die für die Folge gedreht wurden.

Demnach sagte Sarah: "Pietro sagt immer, dass der (Alessio, d. Red.) mich irgendwann hasst." Stachelt ihr Noch-Ehemann den gemeinsamen Sohn gegen die Mutter an?

In der ausgestrahlten Sendung dann fehlte der in den Klatschspalten kontrovers diskutierte Satz dann. Stattdessen strahlte RTL II eine abgeschwächte Form des Vorwurfs aus: "Ich habe nur Angst, dass Alessio das irgendwann nicht verstehen wird und mich dafür hasst."

Die Frage, die sich jetzt stellt: War dem Sender Sarahs Satz zu heikel, oder hatte die "Bild“-Zeitung eine falsche Abschrift der Szene zugespielt bekommen?