WIRTSCHAFT
02/12/2016 14:59 CET | Aktualisiert 02/12/2016 16:39 CET

Burda Forward eröffnet Unternehmens-Zentrale: "Silicon Valley liegt an der Isar"

Der bayerische Finanzminister Markus Söder, die bayerische Europaministerin Beate Merk und Stefan Winners, Vorstand Digitalmarken Inland bei Hubert Burda Media, bei der Eröffnungsfeier der neuen Burda-Forward-Unternehmenszentrale
Michael Tinnefeld
Der bayerische Finanzminister Markus Söder, die bayerische Europaministerin Beate Merk und Stefan Winners, Vorstand Digitalmarken Inland bei Hubert Burda Media, bei der Eröffnungsfeier der neuen Burda-Forward-Unternehmenszentrale

BurdaForward hat gestern seine neue Unternehmenszentrale in München eröffnet. Am Standort in der St.-Martin-Straße arbeiten über 500 Mitarbeiter von Focus Online, Chip, Huffington Post und The Weather Channel jetzt noch enger zusammen. Bisher waren die Marken auf verschiedene Orte in der Stadt verteilt.

burda

Die neue Burda-Forward-Zentrale liegt im "Sunyard" im Münchner Stadtteil Giesing

"Auch am neuen Standort wollen wir weiter investieren und gegen den Trend neue Arbeitsplätze im Bereich Online-Publishing schaffen. Wir treten hier den Beweis an, dass digitaler Journalismus ein profitables, deutlich wachsendes Geschäftsmodell sein kann", so Stefan Winners, Vorstand Digitalmarken Inland bei Hubert Burda Media.

Der Einladung zur festlichen Eröffnung folgten Gäste aus Politik und Gesellschaft, darunter die Bayerischen Staatsminister Beate Merk und Markus Söder sowie der Zweite Münchner Bürgermeister Josef Schmid. In ihren Grußworten hoben sie die Bedeutung von Hubert Burda Media für den Digital- und Medienstandort München hervor.

burda

Burda-Forward-CEO Oliver Eckert und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda im Foyer der neuen Unternehmenszentrale

So wendete sich Ministerin Merk direkt an den Verleger: "Dr. Burda, Sie haben die Zeichen der Zeit erkannt. Mit riesigem Know-How, mit Investitionsbereitschaft und mit Pioniergeist nutzen Sie die Chancen der neuen Technologie. BurdaForward ist die konsequente Weiterentwicklung dieser Erfolgsstory. Mit der heutigen Eröffnung beweisen wir einmal mehr: Das europäische Silicon Valley liegt im Isartal."

Teamleistung

BurdaForward-CEO Oliver Eckert hob die Mannschaftsleistung der Kollegen hervor: "Bei BurdaForward liefert ein junges Team aus Digitalexperten, Journalisten und Software-Entwicklern schon heute Nachrichten und Services für mehr als 34 Millionen Nutzer in Deutschland. Im neuen Zentrum des Unternehmens wollen wir die Zusammenarbeit zwischen Marken und Mitarbeitern weiter verstärken und unseren Wachstumskurs fortsetzen“, erklärt Oliver Eckert, CEO BurdaForward.

burda

Das neue Foyer der Burda-Forward-Zentrale am Sunyard. An der Wand hängt eine Auftragsarbeit von Andy Warhol

Auf 9.000 Quadratmetern stehen im "Sunyard" in der St.-Martin-Straße 66 in München-Giesing nun insgesamt 550 Arbeitsplätze zur Verfügung. Aus fünf redaktionellen "Actionrooms" kommen Deutschlands schnellste Online-Nachrichten, im Testlabor werden technische Geräte geprüft und anschließend von den Fachleuten bewertet, in mehreren Videostudios entstehen aktuelle Videobeiträge der Marken. Intensiver Austausch mit dem Publikum findet digital in den Social-Media-Teams und ganz direkt im User-Lab statt. Außerdem arbeiten die Kollegen in den Bereichen Native Advertising, Audience Development und Search Engine Optimisation (SEO).

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png