POLITIK
23/06/2016 07:10 CEST | Aktualisiert 23/06/2016 07:12 CEST

Warum die AfD-Erfolge an die Dreißiger Jahre erinnern

ASSOCIATED PRESS
People hold flags in Erfurt, central Germany, Wednesday, March 16, 2016, during a demonstration initiated by the Alternative for Germany (AfD) party against the immigration situation. (AP Photo/Jens Meyer)

Gefunden bei: sueddeutsche.de

Darum geht's: Der Historiker Paul Nolte erkennt in Deutschland heute eine "quasi-revolutionäre" Unruhe - ähnlich wie vor der Machtergreifung Hitlers. Systemverächter bedrängten die Demokratie.