POLITIK
05/05/2016 12:10 CEST | Aktualisiert 06/05/2016 04:23 CEST

Das sagen Türken über Erdogan: "Was unser großer Lehrmeister will, wird gemacht"

Der türkische Ministerpräsident Davutoglu scheint den Machtkampf gegen Staatschef Erdogan verloren zu haben. Bei einem Sonderparteitag der AKP will Davutoglu Medienberichten zufolge nicht mehr für den Vorsitz kandidieren.

Ohne den Parteivorsitz gilt ein Verbleib im Amt des Ministerpräsidenten als undenkbar. Erst vergangene Woche hatte die Führung der AKP Davutoglus Befugnisse eingeschränkt, was Kolumnisten und Oppositionspolitiker als Schlag gegen den Regierungschef und Parteivorsitzenden werteten.

Davutoglu hatte beide Posten von Erdogan übernommen, nachdem dieser im August 2014 vom Volk zum Staatspräsidenten gewählt worden war. Die beiden Spitzenpolitiker liegen laut Medienberichten unter anderem wegen einer von Erdogan angestrebten Verfassungsänderung zur Einführung eines Präsidialsystems im Clinch.

Die Änderung würde Erdogan als Staatsoberhaupt mehr Macht verleihen. Ihm Video seht ihr, was die Türken zu der aktuellen Situation sagen.