NACHRICHTEN
22/04/2016 06:05 CEST | Aktualisiert 22/04/2016 06:47 CEST

Polizistin wird gefeuert, weil sie dieses Foto auf Facebook postete

Es ist ein Foto, das sie ihren Job kostete.

Auf Facebook postete eine mexikanische Polizistin ein freizügiges Foto. Darauf sitzt sie auf der Rückbank ihres Dienstwagens mit entblößten Brüsten, Kussmund und schwer bewaffnet.

garcia

Laut "Blick" lud sie das Foto auf Facebook hoch, ohne es zu zensieren.

Polizistin entschuldigt sich für Foto-Aktion

Ihr Arbeitgeber reagierte sofort auf das Foto - und enthob die zweifache Mutter von ihrem Dienst, wie es in dem Bericht heißt.

Kurze Zeit später entschuldigte sie sich auf Facebook und löschte das Foto.

Sie schrieb:

"Es war falsch, mich während der Arbeitszeit und in meiner Uniform fotografieren zu lassen". Sie fühle sich "angewidert" und dieser "unmoralische Akt" tue ihr Leid.

Schon vor ihrem Oben-ohne-Foto genoss die attraktive Polizisten eine gewisse Bekanntheit im Netz. Allein auf Facebook zählen über 22.000 Menschen zu ihren Fans.

Nicht zuletzt aufgrund ihrer Präsenz in den sozialen Medien konnte sich das umstrittene Foto rasant verbreiten. Ob die Frau mit ihrer öffentlichen Entschuldigung ihren Job retten konnte, ist bislang nicht bekannt.

Auch auf HuffPost:

Faszinierende Nacktfotos: Frau zeigt, wie sich ihr Körper in 7 Jahren verändert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.