ENTERTAINMENT
22/04/2016 07:23 CEST | Aktualisiert 23/04/2017 07:12 CEST

"Das traurigste Musikjahr ever": So trauern deutsche Promis um Prince

Prince starb gestern im Alter von 57 Jahren.
Lucas Jackson / Reuters
Prince starb gestern im Alter von 57 Jahren.

Die ganze Welt steht unter Schock. Auch deutsche Promis betrauern den Tod von Prince (1958-2016) in den sozialen Netzwerken. Stars aus der Musikszene, dem Fernsehen und sogar der Politik können es nicht fassen, dass die Pop-Ikone im Alter von 57 Jahren gestorben ist. Hier einige deutsche Promi-Reaktionen im Überblick.

Jan Delay: "Nein! Nein! Nein! Neiiiiiin!!! Nicht er!!!!!" Dazu schrieb er, dass Prince sein Michael Jackson gewesen sei - für ihn war er der Beste aller Zeiten. Zudem postete Delay ein Foto von seinem Gitarren-Tattoo und kommentierte es mit "Für immer!!!"

Auf Clipfish können Sie sich alle Musikvideos von Prince ansehen

Oliver Pocher: "PRINCE = Genialer Musiker, höflicher Mensch, Musikgeschichte geschrieben, zu früh verstorben..."

Boris Becker: "So hört es sich an, wenn der Himmel weint... Ruhe in Frieden Prince. Nichts ist mit dir zu vergleichen."

Rapper Sido postete einfach einen weinendes Emoticon.

Sängerin Sarah Connor: "Du hast die Welt mit deinem unglaublichen Talent gesegnet! Wir werden sicherstellen, dass deine Musik weiterlebt. Gib Michael einen Kuss von mir. Rocke weiter und ruhe nun, geliebter PRINCE!"

Komikerin Carolin Kebekus: "Prince ist tot? WTF! Wenn es Gott wirklich gibt, stellt der sich da oben aber gerade ne geile Band zusammen..."

Sängerin Kim Gloss: "Vom Himmel regnet es heute lila. Vielen Dank für die Musik. Ruhe in Frieden Prince."

Schauspielerin Anna Loos: "...manchmal schneit es im April, heute weine ich im April..."

Fußballer Jerome Boateng (FC Bayern München): "Danke für alles. Deine Musik wird niemals sterben. Ruhe in Frieden."

Justizminister Heiko Maas: "Purple Rain forever. RIP Prince"

Moderator Wayne Carpendale: "Mann, was ist denn los dieses Jahr??? Ein weiterer Großer!"

Moderatorin Andrea Kaiser: "Bowie, Lemmy und jetzt auch noch Prince! Rest in Peace."

Moderator Matthias Opdenhövel: "Das ist jetzt schon das traurigste Musikjahr ever. Aber da oben wird das Jammen bestimmt immer großartiger. R.I.P."

Moderatorin Julia Leischik: "NEIN!!!!!! Das darf nicht stimmen. Prince heute ist meine Jugend gestorben."

Liliana Nova (Matthäus): "Sehr traurige Nachrichten..."

Schwuler Heiratsantrag in einer US-Kirche: So reagiert die Gemeinde

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.