POLITIK
22/04/2016 02:09 CEST | Aktualisiert 22/04/2016 04:07 CEST

Umfragen: Merkels CDU hat den Boden noch nicht erreicht

  • Die CDU erreicht ein neues Umfragetief

  • Im Osten erreicht die AfD 20 Prozent

  • Eine Zusammenfassung seht ihr im Video oben

Immer wenn man denkt, dass die Union in Umfragen nicht mehr tiefer sinken kann - dann tut sie genau das. Im aktuellen "Deutschlandtrend" ist die Partei auf ein Fünf-Jahres-Tief abgesackt.

Die Schwesterparteien CDU und CSU verlieren einen Prozentpunkt und kommen im "Deutschlandtrend" für das ARD-"Morgenmagazin" auf 33 Prozent.

Das ist eine neuer Negativ-Rekord im Deutschlandtrend. Der niedrigste Wert, der seit 2012 für die beiden gemessen wurde.

Die SPD bleibt dagegen unverändert auf ihrem Rekordtief von 21 Prozent. Die Grünen erreichen zwölf Prozent, die Linke acht Prozent Zustimmung. Die FDP steht unverändert seit einem Monat bei sieben Prozent.

Die AfD erhält weiterhin bundesweit 14 Prozent. In Ostdeutschland würde sie aber erstmals 20 Prozent der Wählerstimmen erreichen.

Auch auf HuffPost:

Internationale Medien zur Böhmermann-Affäre: US-Zeitung pöbelt über „Merkels Geschwafel"

(till)