WIRTSCHAFT
21/04/2016 12:24 CEST | Aktualisiert 21/04/2016 12:35 CEST

Rückschlag in Sachen Elektroautos: BMW verliert Entwicklerteam an China

Rückschlag in Sachen Elektroautos: BMW verliert Entwicklerteam nach China
ASSOCIATED PRESS
Rückschlag in Sachen Elektroautos: BMW verliert Entwicklerteam nach China

  • Medien berichten: BMW verliert Entwicklerteam für E-Autos an chinesisches Startup

  • Für die deutsche Autoindustrie ist dieser "Braindrain" eine Gefahr

"Die Bundesregierung muss den Mut haben, eine Mobilitätswende durchzusetzen“, forderte Grünen-Politiker Dieter Janucek kürzlich. Sein Vorschlag: Deutschland solle ab 2025 die Neuzulassung von Autos mit Benzin- und Dieselmotoren verbieten. Für die deutsche Autoindustrie würde das eine große Herausforderung bedeuten - denn noch gibt es großen Nachholbedarf in Sachen Elektromobilität.

Jetzt berichten Medien: Das Kern-Entwicklerteam von BMW für Elektroautos verlässt den deutschen Autobauer Richtung China. Sollten sich die Meldung von "finanzen.net" bestätigen, wäre das wohl ein herber Rückschlag für den Technologiestandort Deutschland.

Vier Experten sollen BMW verlassen

Drei wichtige Experten soll es aus dem BMW-Team zum chinesischen Start-Up Future Mobility ziehen. Bereits im März hatte BMW einen Entwickler nach China verloren.

Bedrohlich ist nicht nur die Abwanderung talentierter Arbeitskräfte, gemeinhin "Braindrain“ genannt, sondern auch ein drohender Wissenstransfer nach Asien, der mit dem Abgang der BMW-Experten verbunden seien könnte.

China gefährdet deutsche Industrie

Das Reich der Mitte steht immer wieder in der Kritik, Wirtschaftsspionage zu betreiben und gezielt Know-How aus dem Westen zu akquirieren. Auch durch das Abwerben von Experten.

Für BWM dürfte die Nachricht ein Schock sein. Der Münchner Autoriese tut sich derzeit noch schwer, die Entwicklung neuer E-Modelle nach vorne zu treiben. Erst 2020 soll die dritte Version der i-Reihe auf den Markt kommen.

Auch auf HuffPost:

Ex-Ferrari-Chef über Michael Schumacher: "Ich habe Neuigkeiten, aber leider keine guten"

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

(lk)