NACHRICHTEN
20/04/2016 16:02 CEST | Aktualisiert 21/04/2017 07:12 CEST

Queen Elizabeth II.: Zehn Dinge, die Sie noch nicht über die Monarchin wussten

imago/i Images
Queen Elizabeth II. feiert ihren 90. Geburtstag

Das britische Königshaus hat Grund zum Feiern: Queen Elizabeth II. wird 90 Jahre alt! Sie ist die aktuell dienstälteste amtierende Monarchin der Welt. Doch in ihr steckt noch weit mehr. Hier zehn Fakten über die Königin, die Ihnen garantiert neu sind.

Elizabeth, das Würstchen

Erfahren Sie auf Clipfish, wie Queen Elizabeth II. von ihrem Enkel George genannt wird

Queen Elizabeth II. hört auf drei Vornamen: Elizabeth Alexandra Mary. Ihr Rufname Elizabeth bezieht sich auf ihre Mutter, Alexandra auf ihre Urgroßmutter Alexandra von Dänemark und Mary geht zurück auf ihre beiden Tanten Maria Viktoria, Countess of Harewood, und Lady Mary Elphinstone. Als kleines Mädchen wurde die zukünftige Königin von ihren engsten Vertrauten mit dem Spitznamen "Lilibet" gerufen. Ihr Ehegatte Prinz Philip (94) hingegen hat die Angewohnheit, seine Frau sehr unköniglich als "Sausage" - auf Deutsch: Würstchen - zu bezeichnen.

maxage: 0,

isRTL: false,

fallback: false,

layout: "indiv",

playercolor: "light",

playlist: "false",

autoplay: "mouse",

hideitems: "bottom",

color: "ffffff",

bgcolor: "ffffff",

bg: "08396A",

font: "arial",

userwidth: "100%",

publisher: "huffingtonpost",

dynmode: "manual",

dynusetypes: "",

mainteaser: 0,

search: "queen elizabeth",

videos: "",

dovisible: false,

ignore: [""],

nocaplist: ""

}

Ewige Liebe

Wer sich solch einen Spitznamen gefallen lässt, dessen Liebe muss bedingungslos sein. Zumal Queen Elizabeth II. bereits im zarten Alter von 13 Jahren dem damals 18-jährigen Prinz Philip von Griechenland und Dänemark verfallen sein soll. Nach ihrem Kennenlernen 1939 sollen sich die beiden regelmäßig Briefe geschrieben haben - die umstrittene Verlobung wurde schließlich am 9. Juli 1947 bekannt gegeben. Queen Elizabeth II. und der heutige Herzog von Edinburgh scheinen einiges gemeinsam zu haben - unter anderem auch die Verwandtschaft: Königin Victoria ist die gemeinsame Ururgroßmutter der beiden.

Von der Pfadfinderin zur Königin

In jungen Jahren entdeckte Queen Elizabeth II. nicht nur ihre Liebe zu Prinz Philip, sondern auch ihre Leidenschaft für Natur und Tier. Als Kind war die britische Monarchin bei den Pfadfinderinnen. Die Gruppe wurde extra für die kleine Prinzessin gegründet und sollte ihr den Kontakt zu anderen Gleichaltrigen ermöglichen. Heute ist sie in ihrer Rolle als Königin von England als Schirmherrin von über 600 wohltätigen und ehrenamtlichen Organisationen aktiv.

Hunde- und Pferdeliebhaberin

Wie gesagt: Die Monarchin hat ein großes Herz für Tiere. Besonders angetan haben es Queen Elizabeth II. Pferde und Hunde - die jährlichen Besuche der Pferderennen in Ascot und Epsom sind Pflichtveranstaltungen in ihrem Terminkalender. Bei Hunderassen bevorzugt sie die britische Rasse Welsh Corgi Pembroke. Ihren ersten Corgi bekam sie zum 18. Geburtstag geschenkt, eine Hündin namens Susan, die zur Stammmutter fast aller königlichen Corgis wurde.

Ein Profi hinterm Steuer

Wer die Queen wegen ihrer Tierliebe jetzt als "typisches Mädchen" abstempelt, der irrt sich. Denn Elizabeth Alexandra Mary kennt sich auch mit Autos aus. Während des Zweiten Weltkriegs trat sie mit 18 Jahren dem Heimathilfsdienst "Auxiliary Territorial Service" bei und ließ sich zur LKW-Fahrerin und Automechanikerin ausbilden. Gestärkt durch diese Erfahrungen gab sie in den Nachkriegsjahren an ihrem 21. Geburtstag in einer Rundfunkansprache bekannt, ihr ganzes Leben ihren Untertanen dienen zu wollen.

"It's Good To Be Queen"

Und eine Abdankung ist noch lange nicht in Sicht, im Gegenteil die Queen lebt für ihren Job. Als sie anlässlich ihres 60-jährigen Thronjubiläum im Juli 2012 den Sender BBC in ihre privaten Gemächer ließ, entdeckte Filmemacher und Adelsberichterstatter Robert Hardman ein rotes Dekokissen mit der Aufschrift "It's Good To Be Queen".

Elizabeth, Queen Elizabeth!

In der britischen Königin schlummert auch ein ungeahntes Schauspieltalent. Anlässlich der Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in London 2012 spielte sie in dem Kurzfilm "Happy and Glorious" an der Seite von "James-Bond"-Darsteller Daniel Craig sich selbst. Im April 2013 erhielt sie bei der jährlichen Verleihung der British Acadamy Film Awards einen Ehrenpreis für ihre Unterstützung der britischen Filmindustrie und wurde während der Zeremonie als "unvergesslichstes Bond-Girl aller Zeiten" bezeichnet.

Rekordhalterin

Queen Elizabeth II. ist die aktuell dienstälteste amtierende Monarchin der Welt. Doch damit nicht genug: Seit dem 10. September 2015 hat sie den britischen Thron länger inne als jeder andere britische Monarch vor ihr und überholt damit auch die Rekordamtszeit ihrer Ururgroßmutter, Queen Victoria. Elizabeth ist seit über 64 Jahren im Amt. Sie gilt außerdem als das am weitesten gereiste Staatsoberhaupt der Geschichte und sorgte mit der Fernsehübertragung ihrer Krönungszeremonie für einen Boom in der damals noch jungen Branche. Die Zahl der Fernsehgeräte steigerte sich im Juli 1953 von wenigen Hunderttausend auf vier Millionen.

Sie hat Stil und davon viel

Queen Elisabeth II. ist nur schwer zu übersehen. Kein Wunder: Sie wirft sich in farbenfrohe Kleider und trägt ausgefallene Hüte - ein Modestil, der sich zu ihrem Markenzeichen entwickelt hat. Auch heute noch kleidet sich die Monarchin am liebsten in pinke oder grüne Shiftkleider und passende Mäntel. Extravagante Hüte und Handschuhe, sowie dreireihige Perlenketten und Broschen gehören zu ihr, wie die Faust aufs Auge.

Sprechende Handtaschen

Apropos Accessoires: In den Handtaschen der Queen befinden sich unter anderem Minzbonbons, Hundekekse und Kreuzworträtsel. Doch das ist noch nicht alles: Das Accessoire dient auch zur Kommunikation. Die Monarchin benutzt es, um ihre Angestellten während königlicher Verpflichtungen über ihren Gemütszustand zu informieren. Hängt die Tasche über ihrem linken, gebeugten Arm, ist alles wunderbar, steht die Tasche links auf dem Boden, schrillt das hofinterne SOS.