ENTERTAINMENT
20/04/2016 14:54 CEST | Aktualisiert 20/04/2016 17:35 CEST

Hertha - Dortmund im Live-Stream: DFB-Pokal online schauen

Borussia Dortmund spielt in Berlin gegen Hertha. Die Fans sind sicher auch dort mit dabei...
Reuters Staff / Reuters
Borussia Dortmund spielt in Berlin gegen Hertha. Die Fans sind sicher auch dort mit dabei...

  • Hertha BSC - Dortmund im DFB-Pokal-Halbfinale am Mittwoch

  • Anstoß ist um 20.30 Uhr in Berlin

Im Fernsehen und im Live-Stream dreht sich wohl für die meisten Fußball-Fans am Mittwoch alles um den DFB-Pokal: Im Halbfinale trifft Dortmund auf Hertha. Anstoß ist um 20.30 Uhr in Berlin.

Die Ziele sind dabei klar: Borussia Dortmund will zum achten Mal in ein DFB-Pokalfinale. Gastgeber Hertha sieht sich als Außenseiter im eigenen Stadion in der Lage, das zu verhindern. Beide Teams müssen jüngste Rückschläge ausblenden. Es wird ein emotionales Fußballfest vor 76.233 Fans.

"Es wird Leidenschaft und Einsatzbereitschaft brauchen, aber auch einen kühlen Kopf», sagte Berlins Manager Michael Preetz vor dem Halbfinale am Mittwoch ab 20.30 Uhr gegen Borussia Dortmund. "Es gibt unzählige Beispiele in der Pokal-Geschichte, dass der vermeintlich Kleine den Großen geschlagen hat", ergänzte der ehemalige Torjäger.

Hertha BSC - Dortmund bei der ARD und im Live-Stream

Ob das am Mittwoch wieder passiert? Das Rennen um den DFB-Pokal überträgt die ARD am Dienstag im Free-TV. Die Vorberichterstattung beginnt um 20.15 Uhr, um 20.30 Uhr ist Anstoß.

Der öffentlich-rechtliche Sender zeigt das zweite Halbfinalspiel parallel dazu auch im Live-Stream. Dieser ist Teil der ARD-App und auch von Apps wie jener von TV-Spielfilm, einem Kooperationspartner der Huffington Post.

DFB-Pokal-Halbfinale auf Sky und Sky Go

Auch im Pay-TV ist Fußball-Time: Sky Sport 1 zeigt das Halbfinale für Abonnenten ab 20 Uhr. Zudem läuft das Spiel parallel bei Sky Go - also online im Live-Stream und in der App (Android/iOS).

Fans ohne Abo können sich übrigens ein TV-Ticket bei Sky Select für das Pokal-Halbfinale lösen.

Hertas Historie

Nach 37 Jahren könnten die Hertha-Profis wieder in ein nationales Cup-Endspiel kommen, nachdem 1993 die Amateure des Berliner Fußball-Bundesligisten sensationell bis ins Finale vorgestoßen waren. Dort hatten sie mit 0:1 gegen Bayer 04 Leverkusen verloren.

Noch nie hat Hertha den DFB-Pokal gewonnen. Für den BVB stehen drei Pokalsiege (1965, 1989, 2012) in den Fußball-Annalen. Sieben Mal stand die Borussia im Endspiel.

Dortmunds Drama

Dortmund will sich in einer bisher guten Saison die Titelchance erhalten. Gerade wohl auch nach dem Knacks durch das dramatische K.o. in der Europa League beim FC Liverpool.

Nie zuvor in der Vereinshistorie standen nach 30 Bundesligapartien bereits 71 Punkte zu Buche. Selbst in der Saison 2011/2012 nicht, als der BVB am Ende mit der damaligen Rekordbilanz von 81 Zählern Meister geworden war.

"Dortmund spielt eine unfassbar gute Saison. Auch wenn es nicht für den Meistertitel reicht, sie spielen titelwürdig", lobte Preetz den Kontrahenten, der allerdings auf seinen verletzten Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang verzichten muss.

Beide rückschlagerprobt

Mitentscheidend könnte sein, welches Team die jüngsten Rückschläge besser verarbeitet hat. Die Nachwirkungen der Liverpool-Pleite scheinen beim BVB noch wesentlich größer als die Folgen von Herthas jüngsten drei Bundesligaspielen ohne Sieg.

"Wir würden nicht mit einem anderen Gefühl reingehen, wenn wir die letzten drei Spiele gewonnen hätten. Es ist ein Spiel, da ist alles möglich. Es überwiegt die Vorfreude. Wir sind froh, dass es los geht", betonte Hertha-Trainer Pal Dardai.

Mit dpa-Material

Auch auf HuffPost:

So schaut ihr Champions und Europa League im Live-Stream

Mehr Sport auf der HuffPost:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.