POLITIK
20/04/2016 07:06 CEST | Aktualisiert 20/04/2016 09:19 CEST

Heino Ferch: "Politische Situation in Europa ist für mich ein real gewordener Alptraum"

  • Heino Ferch macht der politische Zustand Europas Sorgen

  • Der "Zeit" sagte er, dass "Europa ein real gewordener Alptraum" geworden sei

Heino Ferch ist bisher nicht als politischer Kopf bekannt - aber auch er nimmt die derzeit schwierige Verfassung in Europa wahr.

In einem Interview mit der "Zeit" sagt der Schauspieler jetzt: „Die politische Situation in Europa ist für mich ein real gewordenen Alptraum“.

Während des Schauspiel-Studiums in Salzburg habe er erlebt, dass „Europa begann, eins zu werden“. Heute sei das Sicherheitsbedürfnis so groß, dass viele Freiheiten aufgegeben würden, sagte der Schauspieler: „Das empfinde ich als enormen Rückschritt und Distanzierung vom europäischen Gedanken.“

"Wünschte, dieser Alptraum hätte ein Ende"

Die Anschläge in Brüssel und Paris machten ihn „fassungslos“, so Ferch weiter: „Ich wünschte, dieser Alptraum hätte bald ein Ende.“

Ferch ist nicht der einzige Promi, der sich zuletzt zu politischen Themen geäußert hat. In der Flüchtlingskrise hatten sich unter anderem Til Schweiger, Benno Fürmann und Sarah Connor für die Hilfe für Flüchtlinge eingesetzt.

Auch auf HuffPost:

Diese Frau veralbert Instagram-Bilder von Promis – das Ergebnis ist genial