LIFE
19/04/2016 15:41 CEST | Aktualisiert 22/04/2016 04:57 CEST

Als seine Tochter diese Bitte hat, verliert ein Vater die Fassung

Es ist eine, sagen wir, sehr sehr unangenehme WhatsApp-Konversation.

Sie handelt von dem Moment, als ein Vater im Supermarkt nach Binden sucht und sich wirklich nicht besonders schlau dabei anstellt.

Das zumindest legt eine Whatsapp-Konversation nahe, die auf der Plattform „Elite Daily“ veröffentlicht wurde. Der Vater des Mädchens befindet sich in einer Filiale der englischen Supermarktkette Tesco und irrt durch die Gänge, um seiner Tochter die gewünschten Binden zu beschaffen.

Dabei hat er mit allerhand Verwirrungen zu kämpfen – zum Beispiel, dass die Bindenmarke Always heißt oder das generell große Angebot an Damenhygienebinden. Außerdem wirkt er auf die Frauen in der Abteilung wie ein Fremdkörper.

Deswegen möchte der Vater die Binde so schnell wie möglich kaufen.

Die Krönung der Peinlichkeiten ist jedoch seine Frage, ob er an dem Hygieneprodukt riechen soll um dadurch festzustellen, ob sie parfümiert sind.

Bitte, was? Beißt dieser Mann beim Kauf auch von einem Hanuta ab, um festzustellen ob dieses Haselnüsse enthält?

Zum Glück gibt es ziemlich wahrscheinlich nicht viele Männer, die so große Probleme haben, einen einfachen Einkauf im Supermarkt zu tätigen.

Es gibt aber nur einen Weg, eine solche Situation auf alle Fälle zu vermeiden: Tampons und Binden einfach immer selbst kaufen.

Auch auf HuffPost: