LIFE
19/04/2016 13:10 CEST | Aktualisiert 20/04/2016 06:51 CEST

Dieses McDonald's Restaurant traut sich etwas, das in Deutschland undenkbar wäre

<HH--PHOTO--MC-DONALDS--4234192--HH>
scr
<HH--PHOTO--MC-DONALDS--4234192--HH>

Für viele Leute ist es der Himmel auf Erden: Stellt euch vor, ihr geht zu Mc Donald’s und ihr müsst euch nicht zwischen kleinen, mittleren oder großen Pommes entscheiden. Stattdessen habt ihr auf einmal die Möglichkeit, so viele Pommes Frites zu essen, wie ihr nur könnt.

Pommes unbegrenzt

Das klingt zu schön, um wahr zu sein? Nicht überall! Für die Einwohner des Städtchens St. Joseph, das im US-Bundesstaat Missouri liegt, geht dieser Traum bald in Erfüllung. Im Rahmen der Eröffnung eines neuen Mc Donald’s-Restaurants plant die Marke, für bestimmte Zeit die All-You-Can-Eat Option auf Pommes einzuführen.

Damit ist das goldene M die erste Fast-Food-Kette, die unbegrenzte Pommes in Aussicht stellt. Eine Neuerung, die man sich in einem deutschen Fast Food-Laden gar nicht vorstellen kann.

Burger werden selbst kreiert

Doch das ist noch nicht alles. St Joseph übernimmt offensichtlich auch in anderen Bereichen die Vorreiterrolle für das Mc Donald’s Restaurant der Zukunft. Wie die Nachrichtenplattform "CNBC" berichtet, soll es dort, ganz Mc-Donald’s untypisch, Bedienung an den Tischen geben. Außerdem können die Gäste ihre Burger selbst zusammenstellen und die Desserts eigenständig kreieren.

Zudem versuche die Fastfood-Kette mit einem Partyraum und modischen Möbel, eine moderne Atmosphäre zu schaffen, so "CNBC."

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost: