POLITIK
19/04/2016 06:56 CEST | Aktualisiert 19/04/2016 07:54 CEST

Anti-Terror-Einsatz auf Mallorca: IS-Vermittler verhaftet

Anti-Terror-Einsatz auf Mallorca: IS-Vermittler verhaftet
EFE
Anti-Terror-Einsatz auf Mallorca: IS-Vermittler verhaftet

  • Die spanische Polizei hat auf Mallorca einen Mann mit mutmaßlich engen Kontakten zum IS verhaftet

  • Sicherheitsbehörden sprechen von einer "direkte Bedrohung für die nationale Sicherheit"

Ein Mann, der mutmaßlich enge Kontakte zur Terror-Miliz Islamischer Staat unterhalten soll, wurde bei einer Razzia in der Hauptstadt Palma de Mallorca gefasst. Das berichtet die Nachrichtenagentur AP.

Bei dem Verdächtigen soll es sich um einen Marokkaner handeln. Ihm wird vorgeworfen, dabei geholfen zu haben, im Internet Kämpfer für den IS zu rekrutieren.

Mittelsmann für Terror-Aufträge

Außerdem soll er an Vorbereitungen beteiligt gewesen sein, Aufträge für Terror-Attacken in Spanien und anderen Orten in Europa zu erteilen.

Erst in der vergangenen Woche war auf Mallorca ein mutmaßlicher Waffenhändler festgenommen worden, der einen der Attentäter von Paris mit Waffen versorgt haben soll, berichtete der "Daily Mirror".

Auch auf HuffPost:

Ein junger Muslim rechnet mit Sachsen ab