LIFE
19/04/2016 13:42 CEST | Aktualisiert 07/05/2017 12:40 CEST

8 Anzeichen, dass ihr zu wenig Wasser trinkt

8 Anzeichen, dass du zu wenig Wasser trinkst
Goodshoot via Getty Images
8 Anzeichen, dass du zu wenig Wasser trinkst

Eigentlich wissen wir es ja alle: Wasser trinken ist wichtig. Viel trinken ist gesund, Wasser hierzulande kostengünstig und zudem bekömmlich und kalorienfrei. Und trotzdem trinken wir alle eigentlich zu wenig Wasser.

Wenn ihr also eine dieser acht Anzeichen an euch entdeckt, schenkt euch am besten sofort ein Glas Wasser ein!

1. Deine Augen sind trocken

Ohne ausreichend Flüssigkeit im Körper, trocknen die Tränenkanäle aus. Ein Phänomen, das man auch bei einem heftigen Kater erlebt.

2. Deine Haut ist trocken

Die Haut ist unser größtes Organ - und sollte daher immer gut hydriert sein. Sind wir ausgetrocknet, schwitzen wir auch weniger und so wird auch weniger Schmutz und Öl aus den Poren gewaschen. So kann auch unreine Haut ein Hinweis auf Wassermangel sein.

3. Dein Mund ist trocken

Scheint offensichtlich zu sein, aber oftmals greifen wir bei einem trockenem Mund dann eher zu zuckerhaltigen Softdrinks. Besser wäre es, den Durst mit Wasser zu stillen. Denn Wasser hilft den Mundschleimhäuten den Mund mit Speichel feucht zu halten.

4. Du hast Gelenkschmerzen

Unsere Bandscheiben bestehen zu 80 Prozent aus Wasser, sind wir dehydriert macht sich das bemerkbar. Wir bekommen Schmerzen und unsere Gelenke können ruckhafte Bewegungen nicht mehr so gut abfedern.

5. Du verlierst Muskelmasse

Auch unsere Muskeln bestehen zu einem Großteil aus Wasser. Je weniger Wasser im Körper, desto weniger Muskelmasse haben wir also. Gerade während dem Sport sollten wir also ausreichend trinken. Sind die Muskeln hydriert, können auch leichte Verletzungen und Muskelkater besser vermieden werden.

6. Du fühlst dich müde

Wenn der Körper hydriert ist, "leiht" er sich Wasser aus dem Blut. Haben wir aber nicht ausreichend hydriertes Blut im Körper, kann das Blut auch Sauerstoff nicht ausreichend transportieren und wir fühlen uns müde und schlapp. Kaffee hilft da oft nur kurzfristig, lieber ein großes Glas Wasser trinken!

7. Du hast Heißhungerattacken

Sind wir dehydriert, fühlt es sich oft so an, als hätten wir einfach Hunger. Doch statt zu snacken, sollten wir lieber zum Wasserglas greifen.

8. Du hast Verdauungsschwierigkeiten

Auch unser Verdauungstrakt braucht Wasser. Ohne ausreichende Hydrierung nimmt die Magensäure im Magen zu und kann so zu Sodbrennen und Verdauungsschwierigkeiten führen.

Also: Am Besten sofort ein Glas trinken!

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Restaurantbesitzer gibt perfekte Antwort auf schlechte Kunden-Kritik