NACHRICHTEN
18/04/2016 12:59 CEST | Aktualisiert 18/04/2016 12:59 CEST

Tennis im Live-Stream: WTA-Tunier in Stuttgart online schauen

Tennis: Michael Stich schlägt im "Duell der Legenden" gegen Michael Chang am WTA-Tunier in Stuttgart auf
Morris MacMatzen / Reuters
Tennis: Michael Stich schlägt im "Duell der Legenden" gegen Michael Chang am WTA-Tunier in Stuttgart auf

  • Kerber will bis Sonntag ihren Titel verteidigen.

  • Am Montag spielt Stich gegen Chang im "Duell der Legenden".

Beim WTA-Tunier in Stuttgart schlagen Weltklasse-Tennisspielerin die Bälle auf. Am Montagabend bekommen die Damen Herrenbesuch: Im "Duell der Legenden" treten Michael Stich und Michael Chang um 18.30 Uhr in der Stuttgarter Porsche-Arena aufeinander.

Beim Porsche Tennis Grand Prix spielen unter anderem Titelverteidigerin und Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber und Tennis-Star Maria Sharapova bis Sonntag um den 759.000 Euro dotierten Sieg. Das WTA-Tunier gilt als Vorbereitung für die French Open. Das traditionelle Showmatch ist dabei einer der Höhepunkte am ersten Hauptrundentag.

Legenden-Duell beim WTA-Tunier im TV und Stream

Eurosport überträgt das "Duell der Legenden" am Montag live. Aufschlag ist um 18.30 Uhr - auf Eurosport und im sendereigenen Live-Stream, der Teil eines Abos ist.

Doch damit endet die Berichterstattung vom Porsche Tennis Grand Prix nicht. Eurosport zeigt danach täglich Spiele aus Stuttgart:

  • Montag bis Freitag, 18.30 Uhr
  • Samstag, 17.00 Uhr und ab 23.00 Uhr (Highlights vom zweiten Halbfinale)
  • Sonntag, 19.00 Uhr und ab 23.00 Uhr (Highlights vom Finale)

"ran.de" berichtet ab Dienstag live aus Stuttgart

Einen kostenlosen Live-Stream bietet "ran.de" den Tennis-Fans ab Dienstag an. Bis Sonntag berichtet die Sportseite bis Sonntag täglich live aus Stuttgart:

  • Dienstag: ab 12.00 Uhr
  • Mittwoch: ab 12.00 Uhr
  • Donnerstag: ab 12.00 Uhr
  • Freitag: ab 14.00 Uhr
  • Samstag: ab 13.30 Uhr
  • Sonntag: ab 13.30 Uhr

SWR zeigt ab Donnerstag das Tennis-Tunier

Aber auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ist diese Woche Tennis ein Thema: Der SWR berichtet ab Donnerstag vom Court in Stuttgart - und zwar im TV und im sendereigenen Live-Stream. Dieser ist auch Teil zum Beispiel der App von TV-Spielfilm, einem Kooperationspartner der Huffington Post.

  • Donnerstag: ab 14.00 Uhr
  • Freitag, 22. April: ab 14.00 Uhr
  • Samstag, 23. April: ab 13.30 Uhr
  • Sonntag, 24. April: ab 13.30 Uhr

Tennis-Legenden Stich und Chang im Duell

Aber zurück zum Showmatch: "Mit Michael Stich und Michael Chang wird für unsere Zuschauer wieder ein Stück Tennis-Geschichte lebendig“, sagt Turnierdirektor Markus Günthardt in einer Aussendung. "Sie haben diesen Sport über viele Jahre geprägt und unvergessliche Matches gespielt.“

Michael Stich, 47: Auf dem Weg zu seinem Wimbledonsieg 1991 schlug der Hamburger nacheinander den French-Open-Sieger Jim Courier, den Weltranglistenersten Stefan Edberg und im Finale Boris Becker. Das Doppel-Finale, in dem er an der Seite von John McEnroe im Jahr darauf triumphierte, dauerte 301 Minuten und ging als längstes Wimbledon-Doppelfinale in die Geschichte ein. Mit Boris Becker gewann er 1992 Gold bei den Olympischen Spielen in Barcelona. 1993 holte er mit Deutschland auch den Davis Cup, heißt es auf der Grand-Prix-Seite.

"Michael ist auf dem Platz ein echter Kämpfer“, sagt Michael Stich. „Ich erinnere mich noch gut an unsere letzte Begegnung 1995 in Cincinnati. Da brachte ich es zwar mit dem "Schlag des Tages“ in die Sportnews von CNN, das Match habe ich jedoch leider trotzdem verloren. Schon allein deshalb freue ich mich, jetzt wieder einmal gegen ihn zu spielen.“

Michael Chang, 43: Im Achtelfinale der French Open 1989 brachte der damals 17-jährige Amerikaner, Sohn taiwanesischer Einwanderer, den großen Ivan Lendl mit seiner teilweise unorthodoxen Spielweise an den Rand der Verzweiflung. Von Krämpfen geplagt und am Rande einer Aufgabe siegte er schließlich 4:6, 4:6, 6:3, 6:3, 6:3. Im Finale schlug er Stefan Edberg und wurde so zum jüngsten Grand-Slam-Sieger aller Zeiten, wird auf der Tunier-Seite betont.

Mit dpa-Material

Auch auf HuffPost:

Ex-Ferrari-Chef über Michael Schumacher: "Ich habe Neuigkeiten, aber leider keine guten"

Mehr Sport:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.