NACHRICHTEN
18/04/2016 18:48 CEST | Aktualisiert 19/04/2016 04:48 CEST

Eva Herman muss vor Gericht - das ist der Grund

Die ehemalige "Tageschau"-Moderatorin Eva Herrmann
Getty
Die ehemalige "Tageschau"-Moderatorin Eva Herrmann

  • Nach ihrem Rauswurf als NDR-Moderatorin meldete Eva Herman 2012 Privatinsolvenz an

  • Nun muss sich Herman laut eines Medienberichts vor Gericht verantworten. Die Vorwürfe wiegen schwer

Die ehemalige NDR-Moderatorin Eva Herman muss sich laut "Bild" wegen Steuerhinterziehung vor Gericht verantworten. Das Amtsgericht Hamburg-Mitte soll am Donnertag ab 10.45 Uhr darüber verhandeln, berichtet die Zeitung.

"Keine Einkommenssteuererklärung"

Hermann soll Einspruch gegen einen Strafbefehl eingelegt haben, schreibt "Bild". Ihr werde vorgeworfen, „für das Jahr 2010 keine Einkommenssteuererklärung und für das von ihr betriebene Medienbüro keine Umsatzsteuererklärung abgegeben zu haben“.

Eva Herman war von 1989 bis 2006 als "Tagesschau"-Sprecherin im Einsatz, bis September 2007 moderierte sie verschiedene NDR-Sendungen. 2006 erschien ihr Buch "Das Eva-Prinzip", in dem sie ausführte, dass der Feminismus für das angebliche Aussterben der Deutschen verantwortlich sei.

Auch auf HuffPost:

Internationale Medien zur Böhmermann-Affäre: US-Zeitung pöbelt über „Merkels Geschwafel"

bp