LIFE
16/04/2016 11:52 CEST

Wir können kein Paar sein, obwohl wir uns lieben

Liebe
Robert Benson via Getty Images
Liebe

Als wir uns trennten, habe ich dir gesagt, dass ich dich immer lieben würde, auch wenn du nicht mehr da bist. Aber das heißt nicht, dass es einfach für mich war.

Es gab Nächte, in denen ich dich einfach nur anrufen wollte. Aber ich hatte Angst davor, dass du nichts von mir hören wolltest.

Ich dachte wirklich, dass du mich gehasst hast und nachzugeben schwach wäre. Ich hatte Angst, einfach nur eine Sache aus deiner Vergangenheit sein, die du bereuen würdest.

Einfach wäre das letzte Wort, das mir einfiele, um zu beschreiben, wie es ist, dass du nicht mehr in meinem Leben bist. Ja, ich habe diese Entscheidung getroffen. Ja, ich habe möglicherweise deine Nummer gelöscht. Aber es gibt noch immer Momente, in denen ich zurückblicke und ich hoffe, dass du diese auch erlebst.

Du wirst immer bei mir sein

Wir sind beide zu stur, um jemals einzuknicken und zuzugeben, dass wir uns gegenseitig vermissen. Ich glaube, wenn ich weit genug wegziehen würde, würde ich nicht mehr zurückblicken.

Aber ganz egal, wohin ich gehe und wen ich treffen werde, du wirst immer bei mir sein. Du verfolgst mich irgendwie. Weil du niemals wirklich weg warst. Du hast ein Stück meines Herzens, von dem ich nicht glaube, dass ich es jemals wiederbekommen werde.

Und wenn ich mich irgendwann weit entfernt von dir fühle, sehe ich nach unten und spüre deine Anwesenheit. Eigentlich gab es gar kein Entkommen.Denn ein großer Teil davon, was mich ausmacht, die Seiten, die ich an mir am meisten mag - das warst immer du.

Ich weiß, dass ich stark genug bin, um alleine zu gehen. Ich weiß, dass ich dich nicht brauche. Aber was ist mit diesen Momenten, die ich mit dir verbringen will?

Was ist mit diesen Momenten, in denen ich einfach auf die Knie sinke und jemanden brauche, der mich daran erinnert, dass ich schön bin. Was ist mit diesen Momenten, wenn die ganze Welt gegen mich ist und ich noch immer deine Stimme höre, die mir sagt, dass ich nicht darauf hören soll. Ich fürchte, ich brauche dich. Und ich glaube, dass du es magst, von jemandem gebraucht zu werden.

Wir verdienen ein Happy End

Nichts zwischen uns ist jemals einfach gewesen. Von jedem intimen Moment, den es gab, wollten wir mehr. Jeder Gedanke, der in meiner Fantasie tanzt. Das warst immer du. Und ich glaube, unsere Seelen wurden nicht dafür gemacht, um getrennt zu werden.

Plato schrieb einst: "Laut griechischer Mythologie hatten die Menschen ursprünglich vier Arme, vier Beine und einen Kopf mit zwei Gesichtern. Weil er Angst vor ihrer Macht hatte, zerlegte Zeus diese Menschen in zwei Hälften. Diese Hälften sind die heutigen Menschen. Sie leiden unter ihrer Unvollständigkeit; jeder sucht die verlorene andere Hälfte."

Irgendwie hasse ich es, dass ich dich gefunden habe. Ich finde das schlimmer, als den Gedanken, dass ich dich verloren habe. Weil, egal wo ich suche, es keinen Menschen gibt, der kompatibler ist als du. Ich habe versucht, das zu bekämpfen, wir beide haben es versucht. Aber ich glaube, dass wir beide einfach sein sollen.

Ich habe dir einmal gesagt, dass du nicht zurückkommen sollst. Aber ich glaube, ich bin eine Idiotin gewesen, als ich solche Dinge gesagt habe. Denn wenn du mich um etwas bitten würdest, würde ich es tun. Auch du machst, worum auch immer ich dich bitte.

Mehr als alles andere glaube ich, dass wir einander verdienen. Wir verdienen es, dass wir es schaffen. Wir verdienen es, diese Geschichte zu sein, die ein Happy End hat.

Ich liebe dich mehr als alles andere

Wir können zwar nicht kontrollieren, wo wir herkommen, aber wir können bestimmen, wohin wir gehen. Unsere Geschichte ist und wird immer meine Lieblingsgeschichte bleiben.

Ich liebe dich mehr als alles andere und mehr als jeden Menschen auf dieser Welt. Es war niemals einfach. Ich würde mich selbst belügen, wenn ich sagen würde, dass du nicht jeder meiner Gedanken bist.

Weil du es bist. Du bist jeder Einzelne meiner Gedanken. Du bist jede Hoffnung. Du bist jeder Wunsch, von dem ich noch immer hoffe, dass er in Erfüllung geht.

Und wenn es jemals einen Moment gibt, in dem du zurückkommen willst: Ich wollte immer nur dich in meinen Armen halten.

Dieser Blog ist ursprünglich bei "Puckermob" erschienen und wurde von Alexandra Polic aus dem Englischen übersetzt.

Auch auf HuffPost:

Schwuler Heiratsantrag in einer US-Kirche: So reagiert die Gemeinde

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.