BLOGS
16/04/2016 13:46 CEST | Aktualisiert 16/04/2016 14:10 CEST

3 Gründe, seinen Chef zu hassen

Businesspeople throwing paper balls
Jon Feingersh Photography Inc via Getty Images
Businesspeople throwing paper balls

Die meisten Angestellten hassen ihren Chef. Das kann man nicht schönreden oder unter die Golf-Matte des Chefs kehren. Freunde, Bekannte, Kollegen, die Menschen, die uns morgens mit gesenktem Blick entgegenkommen oder uns in der U-Bahn mit grauen Gesichtern apathisch gegenübersitzen - sie alle hassen ihren Chef. Aber keiner tut was dagegen. Der Traumjob wird zum Albtraum, und schuld daran ist der Chef.

1. Grund: Weil dein Chef dein Chef ist und nicht umgekehrt

Die schlechte Nachricht zuerst: Dein Chef ist dein Chef. Du könntest auch sein Chef sein. In einer anderen Welt, in einer anderen Zeit, in einem anderen Leben. Bist du aber nicht. Dein Chef ist dein Chef. Und du bist du.

2. Grund: Weil Chefs sogar in Träumen nerven

Als dein Chef dich eingestellt hat, hat er deine Seele gekauft. Im Sonderangebot. Zum Spottpreis. Damit hast du ihm alle Rechte übertragen. Frei bist du schon lange nicht mehr. Du gehörst jetzt ihm. Früher hat man dazu gesagt, man hat seine Seele dem Teufel verkauft. Dann hat man herausgefunden, dass es weder Gott noch den Teufel gibt.

Chefs ersetzen heute die Rolle des Teufels und übertreiben dabei auch noch maßlos, und Gott? Tja, ... Gott kann es in einer solchen Welt nicht geben, das wäre mehr als absurd, also scheiß drauf. Dein Chef ist der Teufel - er hat von dir Besitz ergriffen, und du kannst rein gar nichts daran ändern

3. Grund: Weil Chefs immer recht haben

  • Wenn dein Chef einen Schal im Büro trägt, dann hat er recht.
  • Wenn dein Chef eine Hornbrille trägt, obwohl er keine Brille braucht, dann hat er recht.
  • Wenn dein Chef mit Mütze durchs Büro spaziert, dann hat er recht.
  • Wenn dein Chef in Flip-Flops ins Büro kommt, dann hat er recht.
  • Wenn dein Chef Trecking-Sandalen mit weißen Tennissocken trägt, dann hat er recht.
  • Wenn dein Chef sich einen Vollbart stehen lässt, weil ihm das der Business Punk rät, dann hat er recht.
  • Wenn dein Chef neon-pinkfarbene Nike-Sneaker trägt, dann hat er recht.
  • Wenn dein Chef ein rosa Hemd und eine pinkfarbene Krawatte trägt, dann hat er recht

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Buch 111 Gründe, seinen Chef zu hassen.

Hier könnt ihr das Buch kaufen.

2016-04-16-1460818625-5764169-111GRUNDESEINENCHEFZUHASSEN2DCoverhighres.jpg

Mit Illustrationen von Jana Moskito

288 Seiten | Taschenbuch

ISBN 978-3-86265-575-5

9,99 EUR (D)

Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, Berlin 2016

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Restaurantbesitzer gibt perfekte Antwort auf schlechte Kunden-Kritik