WIRTSCHAFT
15/04/2016 17:54 CEST | Aktualisiert 15/04/2016 18:01 CEST

Behörden ermitteln angeblich gegen Berenberg Bank - die der CDU hohe Summen gespendet hat

Die CDU hat offenbar viel Geld von einer Bank erhalten, die jetzt im Visier von Ermittlern stehen soll
dpa
Die CDU hat offenbar viel Geld von einer Bank erhalten, die jetzt im Visier von Ermittlern stehen soll

  • Offenbar ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen die Hamburger Bank Berenberg

  • Hintergrund sind wohl die Panama Papers

  • Brisant: Die Bank hat Parteien viel Geld gespendet - insbesondere der CDU

Bislang haben die Panama Papers nur überschaubare politische Verwirbelungen ausgelöst. Das könnte nun anders werden.

Die Staatsanwaltschaft Köln und Steuerfahnder aus Nordrhein-Westfalen (NRW) ermitteln nach Angaben des „Spiegel“ gegen Verantwortliche der Hamburger Privatbank Berenberg. Unter anderem stehe Bankchef Hans-Walter Peters im Visier. Peters ist seit Montag Präsident des Bankenverbands.

Bank weist Vorwürfe zurück

Der Vorwurf: Nach unbestätigten Angaben ermitteln die Fahnder wegen Beihilfe zu Steuerhinterziehung. Allerdings scheint es sich noch nicht um ein offizielles Ermittlungsverfahren, sondern nur um Vorermittlungen zu handeln.

Die Bank erklärte dem „Spiegel“, man arbeite eng mit den Behörden zusammen. Es sei nicht bekannt, dass auch gegen den Bankchef ermittelt werde. Vergangene Woche hatte Peters der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ gesagt: „Alle unsere Geschäfte sind zu 100 Prozent sauber." Es gebe kein einziges Depot, dessen wirtschaftlich Berechtigten die Bank nicht kenne.

Hohe Spenden an die CDU

Die Causa ist deswegen so brisant, weil es nach Angaben der „Morgenpost“ vom Donnerstag eine Verbindung der Bank zur CDU gibt.

Wie die Zeitung berichtete, hat die Bank seit dem Jahr 2004 mehr als eine Million Euro an die CDU gespendet. Allein im Jahr 2009 seien es ausweislich einer Spendenübersicht der Bank 250.000 Euro gewesen. Außerdem hätten auch die FDP und SPD Geld erhalten, allerdings weit niedrigere Summen.

Auch auf HuffPost:

12 Dinge, die du wissen musst, um das Ausmaß der Panama-Leaks zu begreifen

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.