NACHRICHTEN
14/04/2016 04:43 CEST | Aktualisiert 15/04/2017 07:12 CEST

Máxima und Willem-Alexander: Königliches Sightseeing in München

imago/Future Image
König Willem-Alexander und seine Ehefrau Königin Máxima besuchten am Mittwoch München

Beim Besuch des niederländischen Königspaars am Mittwoch zeigt sich München von Anfang an von seiner schönsten Seite: Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen wurden Königin Máxima (44) und ihr Mann König Willem-Alexander (48) am Vormittag vom bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (66) vor der Residenz begrüßt. Vor Ort warteten zahlreiche Schaulustige, die den royalen Besuch jubelnd in Empfang nahmen. Allzu lange dauerte die Begrüßung allerdings nicht, schließlich verbringen die Gäste nur einen Tag in München und haben ein vollgepacktes Programm vor sich.

Museumsbesuch in der Alten Pinakothek

Mehr über die niederländische Königin erfahren Sie in dem Buch "Máxima: Königin der Niederlande". Hier können Sie es bestellen

Doch auch beim größten Terminstress, muss die Kleidung bei den Royals sitzen: Königin Máxima beeindruckte in einem pinkfarbenen Kostüm und farblich passender Kopfbedeckung. Auch Willem-Alexander zeigte Farbe, wenn auch deutlich dezenter: Zu seinem dunkelblauen Anzug kombinierte er eine hellblaue Krawatte. Im schicken Outfit ging es ins Museum. Die Royals eröffneten unter anderem den Holländer-Saal in der Alten Pinakothek und nahmen an einer Führung teil.

Probesitzen im neuen BMW

Von der Vergangenheit ging es für das Ehepaar weiter in die Zukunft: Beim Besuch der BMW-Welt testete König Willem-Alexander den futuristischen "Vision Next 100" Concept Car des Autoherstellers gleich selbst auf Sitzkomfort. Eine Probefahrt gab es allerdings nicht.

Mittagessen in der Residenz

Auch die Mittagspause fiel standesgemäß aus. An einer großen, feierlich gedeckten Tafel speiste das Königspaar gemeinsam mit zahlreichen Gästen in einem prunkvollen Raum der Residenz. Via Twitter verkündete das niederländische Königshaus, dass Willem-Alexander dabei das Wort in Deutsch ergriff: "Ich hoffe, unser Besuch trägt dazu bei, dass man bei uns die Bedeutung Bayerns für unser Land noch besser erkennt."

Die Tour durch die bayerische Landeshauptstadt ist damit noch lange nicht beendet. Auf dem Programm stehen noch das Deutsche Museum, ein Gang über den Viktualienmarkt sowie ein abendlicher Empfang im Rathaus. Am Donnerstag geht die Bayern-Reise weiter nach Nürnberg und Erlangen. Von dort aus werden Máxima und Willem-Alexander die Heimreise zu ihren drei Töchtern antreten.