LIFE
13/04/2016 09:07 CEST

Als dieses Baby nachts zu weinen beginnt, weiß seine Zwillingsschwester, was zu tun ist

Zwillinge haben einen besonderen Draht zueinander. Sie spüren, wenn es dem anderen schlecht geht - vielleicht, weil sie Seite an Seite im Bauch der Mutter herangewachsen sind.

Sechs Wochen nach der Geburt ihrer Zwillinge hat eine Mutter ein Video bei YouTube hochgeladen, das diese enge Bindung zeigt. Das Video stammt von einem Babymonitor, mit dessen Hilfe die Mutter ihre Kinder vom Nebenraum aus beobachten kann.

Zwillingsschwester weiß, was zu tun ist

"Mein sechs Wochen altes Baby hat gemeckert, als ich den Raum verlassen habe. Deshalb hat seine Zwillingsschwester die Situation geregelt", schreibt Nutzerin Twin Mom zu dem Video.

Und tatsächlich: Die Kleine hat das perfekte Mittel, um ihren Bruder zu beruhigen: Ihren Daumen, an dem er zu nuckeln beginnt.


Aufgrund der engen Bindung zwischen Zwillingen empfehlen viele Experten, Zwillinge auch nach der Geburt in einem gemeinsamen Bett schlafen zu lassen. Mit dem sogenannten Co-Bedding konnten Krankenschwestern in der Vergangenheit sogar Leben retten.