POLITIK
13/04/2016 04:43 CEST | Aktualisiert 13/04/2016 10:59 CEST

Jetzt wird Jan Böhmermann in Polen für sein Video "Be Deutsch" geächtet

Jetzt wird Jan Böhmermann in Polen für sein Video "Be Deutsch" geächtet
Youtube
Jetzt wird Jan Böhmermann in Polen für sein Video "Be Deutsch" geächtet

  • Jan Böhmermann sorgt mit einer Satire jetzt auch in Polen für Aufregung

  • Es geht diesmal aber nicht um sein "Schmähgedicht"

  • Im Zentrum steht eine kurze Szene aus seinem Satire-Video "Be Deutsch"

Nun hat auch Polen ein Problem mit dem Satiriker Jan Böhmermann. Aber es geht diesmal nicht um sein umstrittenes Schmähgedicht gegen Erdogan, das inzwischen eine veritable Staatsaffäre aufgelöst hat. Nein, es geht um sein Video "Be Deutsch", das Böhmermann einige Tage vor dem Schmähgedicht online stellte.

Zur Erinnerung: In dem Clip 'singt' Böhmermann im Rammstein-Stil über deutsche Klischees und darüber, dass Asylgegner und AfD-Anhänger nicht bestimmen sollen, was Deutschsein eigentlich ist.

Ministerpräsidentin in eine Reihe mit Nazis gestellt?

Erstmal ein Thema, das in Polen für wenig Verärgerung sorgen sollte, könnte man meinen. Doch in einer kurzen Sequenz ist in dem Clip das Bild von Beata Szydło zu sehen, der polnischen Ministerpräsidentin. Mit ihr in der Szene: Die (Rechts)-Populisten Donald Trump, Geert Wilders, Viktor Orbán, Marine Le Pen und Frauke Petry.

Wie die "FAZ" berichtet, wurde das Böhmermann-Video nun Gegenstand der Abendnachrichten in einem öffentlichen TV-Sender, so etwas wie der "Tagesschau" von Polen. Das Video von Böhmermann erkläre "Szydło zum Nazi" hieß es dort.

Die "FAZ" schreibt:

"Böhmermanns Clip, sagt der Redakteur Klaudiusz Pobudzin, sei der „aggressive Versuch, Politiker zu desavouieren, mit denen Berlin im Clinch liegt“. Der rechtskonservative Publizist Cezary Gmyz pflichtet bei: Angela Merkel und die Journalisten, die sie unterstützten, wollten eine Mauer der Ungleichheit zwischen den europäischen Gesellschaften errichten."

Polen lehnt Merkels Flüchtlingspolitik ab

In Polen geht nun das Gerücht um, Kanzlerin Merkel habe die Satire bei Böhmermann "bestellt", um die polnische Regierungschefin in den Schmutz zu ziehen. Polen gilt neben Ungarn als einer der schärfsten Gegner von Merkels Flüchtlingspolitik.

Offenbar hat man nicht nur in der türkischen Regierung jedes Verständnis für Ironie verloren, sondern auch in polnischen Nachrichtenredaktionen.

Auch auf HuffPost:

Ein Mann postete sein Sandwich und die Leute drehen durch - versteht ihr warum?

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.