ENTERTAINMENT
13/04/2016 03:41 CEST | Aktualisiert 14/04/2016 08:35 CEST

"Lügnerin": Uschi Glas' Sohn rechnet mit seiner Mutter ab

  • In einem wirren Facebook-Post greift Ben Tewaag seine Mutter Uschi Glas an

  • In einem Gespräch mit "Bild" gibt er Glas die Schuld an seinem Alkoholismus

  • Eine Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen im Text seht ihr im Video oben

Ben Tewaag, der Sohn von Uschi Glas, produziert meist negative Schlagzeilen. Zuletzt, weil er kurz vor Silvester auf der Insel Ibiza betrunken seinen Wagen zu Schrott fuhr, herumpöbelte und Polizisten verletzte.

Am 4. Januar musste sich der 39-Jährige vor Gericht verantworten.

In einem Facebook-Post beschimpft er jetzt seine Mutter Uschi Glas. In den wirren Zeilen, die er am Dienstagabend veröffentlichte, heißt es unter anderem, dass sich seine Mutter für andere Kinder einsetze, während ihr ihre eigenen Kinder "am Arsch vorbei" gingen. "Ihr Narzissmus geht über alles", schreibt Tewaag.

"Will meine Mutter mich verarschen?"

Die Schauspielerin sitzt gemeinsam mit ihrem Ehemann Dieter Hermann im Vorstand des Vereins BrotZeit, der Schulfrühstücke für Grundschulkinder sponsert.

Ihre Beziehung zum Sohn ist seit langem angespannt. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, stand die Schauspielerin allerdings trotz der Eskapaden ihres Sohnes öffentlich stets zu ihm.

Der "Bild"-Zeitung sagte er: "Ich lüge nicht mehr. Ich schütze meine Familie nicht mehr. Ich bin Alkoholiker, ich war 20 Monate im Knast – und was macht meine Mutter? ‚Brotzeit für Kinder‘! Will die mich verarschen?"

Tewaag gibt seiner Mutter die Schuld an seinem Verhalten

"Als ich sechs Jahre alt war, haben mich meine Eltern durchs Haus geprügelt. Als dann ein Fotograf zu Besuch kam, sollten wir uns alle beruhigen und so tun, als würden wir Ostereier anmalen. Meine Mutter ist eine Lügnerin", wird er von "Bild" zitiert.

Sinngemäß gibt der 39-Jährige die Schuld an seinem Verhalten. Er könne nicht verstehen, wieso man anderen Kindern helfen wolle, "wenn man die eigenen noch nicht einmal auf die Reihe bekommt".

Uschi Glas hat sich laut „stern.de“ bislang noch nicht zu den Anschuldigungen ihres Sohnes geäußert.

Auch auf HuffPost:

Fall Böhmermann: Das sagt "Heute Show"-Moderator Welke zum Satire-Skandal