POLITIK
12/04/2016 08:36 CEST | Aktualisiert 12/04/2016 09:20 CEST

Das sagt "Heute Show"-Moderator Welke zum Satire-Skandal

  • "Heute Show"-Moderator Welke kritisiert das Verhalten der Kanzlerin in der Satire-Affäre

  • Wie er selbst Böhmermanns Gedicht findet, verrät er nicht

  • Kabarettist Lerchenberg bezeichneteErdogan indes als "verkappten Islamisten"

  • Eine Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen im Text seht ihr im Video oben

ZDF-Satiriker Jan Böhmermann erhält nun täglich neue Unterstützung von Kollegen. Am Dienstag hat sich ZDF-Kollege und "Heute Show“-Moderator Oliver Welke im Gespräch mit der "Bild“-Zeitung hinter ihn gestellt – und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) heftig kritisiert.

"Ich kann mir vorstellen, dass Böhmermann seine Grenzen ausloten wollte. Das ist legitim. In dem Fall hat sich ausschließlich die Kanzlerin schlecht verhalten“, sagte Welke.

Welke verrät nicht, was er über Böhmermanns Gedicht denkt

Was er selbst von Böhmermanns Schmähgedicht auf den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan hält, sagte Welke nicht.

Das lässt Raum für Interpretation. Möglich, dass Welke es aus senderinternen Gründen nicht ausspricht. Oder weil er das Gedicht missglückt fand. Oder aus Prinzip nicht die Arbeit des Kollegen bewerten will. Anders als das Verhalten der Kanzlerin.

Welke kritisierte, dass sie öffentlich die türkischen Aktionen, wie die Einbestellung des deutschen Botschafters - nicht kommentiert habe. Wohl aber das Gedicht Böhmermanns.

Komiker-Kollegen bezeichnen Erdogan als "Terroristen" und "Islamisten"

Solidarität mit Böhmermann haben bereits mehrere Kollegen gezeigt. Am gestrigen Montag veröffentlichte Komiker-Legende Dieter Hallervorden ein Lied mit dem Titel "Erdogan, zeig mich an!“ Und reimt: "Ich sing einfach, was Du bist: ein Terrorist. Der auf Freien Geist nur scheißt.“

Am Dienstag bezogen außerdem Kabarettisten aus Bayern Position in der "Passauer Neuen Presse“: Michael Lerchenberg, langjähriger Intendant und Stoiber-Double auf dem Münchner Nockherberg, sagte: Er halte Böhmermanns Gedicht zwar für "harten Tobak“ – aber ebenso bewerte er Erdogans verhalten. „Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil."

Für Lerchenberg steckt hinter Erdogan "ein verkappter Islamist.“

Auch auf HuffPost:

Dieter Hallervorden veräppelt Erdogan in einem Lied