POLITIK
12/04/2016 14:18 CEST

Nach Erdogan-Satire: Jan Böhmermann steht unter Polizeischutz

dpa

  • Polizei stellt Satiriker Böhmermann unter Schutz

  • Behörden sahen eine Gefährdungslage

  • Zuvor hatte Böhmermann seine nächste Sendung abgesagt

Satiriker Jan Böhmermann steht nach seinem Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan mittlerweile unter Polizeischutz.

"Ein Streifenwagen steht vor der Tür", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Köln. Man stehe auch mit anderen Sicherheitsbehörden im Kontakt.

"Wenn man etwas nicht ausschließen kann, dann muss man etwas tun"

Zuvor habe es eine Beurteilung der Gefährdungslage gegeben. "Wenn man etwas nicht ausschließen kann, dann muss man etwas tun", sagte der Polizeisprecher. Zuvor hatte "Focus Online" über den Polizeischutz für den Satiriker berichtet.

Böhmermann hatte in seinem ZDF-"Neo Magazin Royale" in einem Gedicht über Erdogan bewusst beleidigende Formulierungen benutzt. Damit wollte er nach eigener Darstellung den Unterschied zwischen in Deutschland erlaubter Satire und verbotener Schmähkritik deutlich machen.

Nach Anzeigen gegen Böhmermann und Verantwortliche des ZDF ermittelt die Mainzer Staatsanwaltschaft. Die nächste Ausgabe des "Neo Magazin Royales" sagte Böhmermann ab.

Auch auf HuffPost:

12 Dinge, die du wissen musst, um das Ausmaß der Panama-Leaks zu begreifen