ENTERTAINMENT
12/04/2016 08:22 CEST

So schonungslos spricht Andrea Berg über Dieter Bohlen

Andrea Berg spricht ehrlich über Dieter Bohlen
Tobias Schwarz / Reuters
Andrea Berg spricht ehrlich über Dieter Bohlen

Andrea Berg zählt vermutlich zu den erfolgreichsten Sängerinnen in Deutschland. Das Geheimnis dahinter sind nicht zuletzt auch die Songs von Dieter Bohlen.

Bereits 2010 ("Schwerelos") und 2011 ("Abenteuer") hat er zwei Alben des Schlagerstars produziert. Weitere Bohlen-Lieder finden sich auch abseits davon in Bergs Playlist. Jetzt haben die zwei mit dem Album "Seelenleben" ihre dritte große Zusammenarbeit veröffentlicht.

Berg: "Wirklich treffen tun wir uns nur am Ende im Studio"

Man kennt sich also - und jetzt spricht Berg in der Zeitung "Bild am Sonntag" Klartext über Bohlen. Und es wird klar, beste Freunde sind die zwei Musik-Größen wohl eher nicht. Auch private Treffen sind anscheinend für Berg nicht so relevant.

"Wirklich treffen tun wir uns nur am Ende im Studio", erzählt Berg der Zeitung. Der Grund dafür könnte durchaus in ihrem Wissen begründet sein: Bohlen und sie - das würde nicht funktionieren. Wegen Bohlens Persönlichkeit.

Dieter Bohlen ist zu dominant für Berg

"Dafür ist er zu dominant", sagt Berg der Zeitung. "Dieter braucht die ungeteilte Aufmerksamkeit. Wenn du die Frau von Dieter Bohlen bist, dann bist du nur das." Und Andrea Berg ist Schlagerstar und Hotelbesitzerin - und eben nicht die Frau von....

Sie zeigt sich in dem Gespräch jedoch auch etwas selbstkritisch: "Aber er käme mit mir auch nicht klar. Wenn mich jemand zähmen und formen will, bin ich ganz schnell weg.“​

Berg gibt zu: Bohlen hat sich verändert

Und dann wäre da ja auch noch Bohlens Dauerprojekt "Deutschland sucht den Superstar" mit dem Berg offenbar ebenfalls nicht ganz klar kommt. "Wenn ich sehe, wie da mit Gefühlen von Kindern umgegangen wird, das ist befremdlich“, sagt sie in der Sonntagszeitung. Das habe sie Dieter Bohlen auch schon oft direkt gesagt.

Ihrem kritischen Blick ist aber auch ein Wandel nicht verborgen geblieben: So sei er weicher geworden, seit er 2011 und 2013 selbst noch einmal Kinder bekommen hat. "Deshalb geht er auch mit den jungen Menschen im Fernsehen mittlerweile anders um“, erklärt Berg.

Vielleicht ist das auch der Grund, weshalb Berg vor drei Jahren als Gast-Jurorin bei DSDS Platz genommen hat. Denn als junges Mädchen wäre sie nie zu der Casting-Show gegangen. Wohl auch wegen Bohlen.

Andrea Bergs Album "Seelenleben", das Bohlen produziert hat, könnt ihr hier kaufen.

Auch auf HuffPost:

Diese Frau veralbert Instagram-Bilder von Promis – das Ergebnis ist genial

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.