POLITIK
11/04/2016 06:01 CEST | Aktualisiert 11/04/2016 07:14 CEST

Hallervorden veröffentlicht Erdogan-Lied: "Ich sing, was du bist: ein Terrorist"

  • Der Komiker Dieter Hallervorden hat in den Streit um die Erdogan-Satire eingegriffen und ein Lied über den türkischen Präsidenten veröffentlicht

  • Darin bezeichnet er Erdogan als "Terroristen"

"Jetzt erst recht“, schreibt Komik-Legende Dieter Hallervorden auf seiner Facebook-Seite. Und veröffentlicht einen Song mit dem Titel "Erdogan, zeig mich an!“

Der Song, schrieb Hallervorden in der Nacht zu Montag auf Facebook, soll eine Satire sein. Gut, so hoch muss man nicht greifen.

Aber es ist treffend, was Hallervorden da singt (im Video zu sehen und hören):

„Ich sing einfach, was Du bist:

ein Terrorist.

Der auf Freien Geist

nur scheißt.“

Im Refrain fordert Hallervorden: „Erdogan, Erdogan, zeig mich bitte auch mal an.“

Um das zu erreichen, muss Hallervorden – zumindest nach deutschem Standard – schon noch härtere Geschütze auffahren als in dem Song. Vielleicht müsste er sich, wie Springer-Chef Mathias Döpfner am Wochenende, Böhmermanns „Schmähgedicht“ über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan anschließen.

Vom Satirebeitrag zur Staatsaffäre

Was am 17. März als Satire in der NDR-Sendung „Extra 3“ begonnen hatte, hat sich inzwischen zur Staatsaffäre ausgewachsen. Auf die Melodie des Nena-Songs "Irgendwie, irgendwo, irgendwann" prangerten die Journalisten damals Menschenrechtsrechtsverletzungen von "Erdowie, Erdowo, Erdogan" an. Die Türkei reagierte und bestellte den deutschen Botschafter ein.

Das wiederum nahm ZDF-Moderator Jan Böhmermann aufs Korn und verfasste eineSchmähkritik über Erdogan. Jetzt hat die Türkei Antrag auf Straffverfolgung gestellt und die deutsche Regierung muss entscheiden, ob sie das zulässt.

Ein großer Zirkus

Hallervorden jedenfalls singt, Erdogan solle erst gar nicht versuchen, die Meinungsfreiheit in Deutschland zu attackieren: "Fang erst gar nicht damit an, Deutschland ist nicht Kurdistan.“

Die Musik in Hallervordens Lied klingt so ein bisschen nach Kindergeburtstag, nach Karneval, nach Zirkus. Mit Sicherheit gewollt.

Denn irgendwie ist es das ja, trotz aller Tragweite, auch.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Video: Ich bin stolz, Deutscher zu sein. Nur schreiben kann ich leider nicht