LIFE
11/04/2016 12:48 CEST | Aktualisiert 11/04/2016 13:05 CEST

Eltern lügen: Sie haben DOCH ein Lieblingskind

Geschwisterkinder
Fresh Meat Media LLC via Getty Images
Geschwisterkinder

Deine Eltern haben dich dein ganzes Leben lang angelogen. Ob du das Geschwisterkind mit den tollen Noten warst oder der Klassenclown, sie haben dir immer gesagt: Wir lieben euch alle gleich.

Aber die Wissenschaft sieht das anders. Die Soziologin Katherine Conger hat in einer Langzeit-Studie untersucht, was viele in Selbst-Mitleid aufgehende Geschwisterkinder lange ahnten: Eltern haben Lieblingskinder.

Koger und ihr Team begleiteten 384 Familien, in denen Geschwisterkinder im Abstand von vier Jahren geboren wurden. Während dieser Studie, die im "Journal of Family Psychology" publiziert wurde, gaben 74 Prozent der Mütter und 70 Prozent der Väter an, ein Lieblingskind zu haben.

Die Eltern gaben nicht an, welches Kind sie bevorzugten, aber die Wissenschaftler hatten eine Hypothese: "Wir gehen davon aus, dass ältere Kinder von dieser ungleichen Zuneigung am meisten betroffen sind", erläuterte Koger.

Aber die Hypothese sollte sich als falsch herausstellen: Erstgeborene hatten öfter das Gefühl, bevorzugt zu werden. Wohingegen jüngere Geschwister eher weniger Selbstbewusstsein hatten. Das mag einfach daran liegen, dass jüngere Geschwister immer erfahren, wie ihre älteren Geschwister "Erste" sind. Die Ersten, die einen Wettbewerb gewinnen, die Ersten, denen etwas erlaubt wird.

Grundsätzlich, so Koner, hätten aber alle Kinder oft das Gefühl, die Eltern würden die Geschwister bevorzugen.

Und was lernen wir daraus? Zunächst: Geschwister haben es hart. Sie buhlen ständig um die Gunst der Eltern und wissen nie, wer dabei gerade führt. Aber dafür haben Menschen mit Geschwistern auch Vorteile: Sie sind intelligenter und es ist wahrscheinlicher, dass sie eine stabile Ehe führen werden. Außerdem können sie sich gegenseitig unterstützen.

Vielleicht ist es also an der Zeit, eure Eltern auch mal etwas anzulügen. Sagt ihnen doch einfach, dass ihr sie auch beide gleich viel liebt (Zwinker, zwinker).

Dieser Artikel erschien zunächst bei Huffington Post USA und wurde von Gunda Windmüller aus dem Englischen übersetzt.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Frühlings Erwachen?: Ist das noch ein Bikini oder schon Erregung öffentlichen Ärgernisses?