ENTERTAINMENT
10/04/2016 18:19 CEST | Aktualisiert 10/04/2016 18:20 CEST

Ihr Bruder erzählt: So bewegend feierte Hendrikje Fitz Abschied für immer

MUNICH, GERMANY - NOVEMBER 27: Hendrikje Fitz  during the ARD advent dinner hosted by the program director of the tv station Erstes Deutsches Fernsehen at Hotel Bayerischer Hof on November 27, 2015 in Munich, Germany.  (Photo by Gisela Schober/Getty Images)
Gisela Schober via Getty Images
MUNICH, GERMANY - NOVEMBER 27: Hendrikje Fitz during the ARD advent dinner hosted by the program director of the tv station Erstes Deutsches Fernsehen at Hotel Bayerischer Hof on November 27, 2015 in Munich, Germany. (Photo by Gisela Schober/Getty Images)

Die Schauspielerin Hendrikje Fitz hat den Kampf gegen ihre Krebskrankheit am Donnerstag verloren. Sechs Wochen zuvor hat die 54-Jährige mit Freunden und Familie Abschied gefeiert.

Ihr Bruder, der Schauspieler Florian Fitz, sagte der „Bild am Sonntag“: Hendrikje habe den Menschen, die ihr wichtig waren, Filme von früher gezeigt. „Es war sehr schön.“

Sie kämpfte jahrelang gegen Krebs

Seine Schwester habe bis zum Schluss Witze gemacht. Dass der Tod nun so schnell kam, sei „sicher eine Erlösung für sie“ gewesen. Trotzdem kam das Ende viel zu früh.

Hendrikje Fitz hatte im Sommer vor zwei Jahren die Diagnose Brustkrebs bekommen. Ein Jahr später fanden Ärzte heraus, dass der Krebs auch in das Gehirn gestreut hatte.

Fitz wurde in der Rolle der Physiotherapeutin Pia Heilmann in der Serie „In aller Freundschaft“ bekannt.

Auch auf HuffPost:

Ex-Ferrari-Chef über Michael Schumacher: "Ich habe Neuigkeiten, aber leider keine guten"