ENTERTAINMENT
09/04/2016 09:26 CEST | Aktualisiert 09/04/2016 12:40 CEST

VfL Wolfsburg - 1. FSV Mainz im Live-Stream: 1. Fußball-Bundesliga online schauen

Robert Lewandowski soll am 29. Spieltag für den FC Bayern München auflaufen - und er will sicher wieder jubeln wollen
Michaela Rehle / Reuters
Robert Lewandowski soll am 29. Spieltag für den FC Bayern München auflaufen - und er will sicher wieder jubeln wollen

  • 1. Bundesliga: Der 29. Spieltag am 9. April im Pay-TV und Live-Stream.

  • Alternative: Alle Begegnungen im Audio-Live-Stream verfolgen und die besten Szenen später im Free-TV schauen.

  • Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen der sechs Samstagspartien im Überblick.

Es ist der 29. Spieltag in der ersten Bundesliga: Sechs Begegnungen stehen am 9. April auf dem Spielplan. Und da das Ende der Saison naht, geht es für die Mannschaften um viel. Bayern München will seinen Vorsprung in Stuttgart weiter ausbauen. Der FC Augsburg und SV Werder Bremen kämpfen gegen den Abstieg. Der VfL Wolfsburg streckt sich nach den internationalen Wettkämpfen - ein Sieg gegen den FSV Mainz muss her.

Viele Fans werden ihre Mannschaften im Stadion unterstützen. Andere verfolgen die Partien zum Beispiel im Pay-TV, im Live-Stream oder im Web-Radio oder anschließend in den Zusammenfassungen.

1. Bundesliga: Begegnungen am 29. Spieltag auf Sky und im Live-Stream

Die TV-Übertragungsrechte hat Sky inne. Der Sender zeigt die Spiele im Fernsehen und im Stream über "Sky Go" im Internet und in der App (Android/iOS). Das Angebot gilt für die Bundesliga-Abonnenten des Senders.

Zudem gibt es die Möglichkeit, sich ein TV-Ticket bei Sky Select zu lösen - für Samstag oder den gesamten 29. Spieltag.

  • Die Samstags-Konferenz zeigt Sky Bundesliga 1 und der dazugehörige Stream. Die Vorberichterstattung startet um 14.00 Uhr.
  • VfB Stuttgart - FC Bayern München finden Fans auf Sky Bundesliga 3, zudem können sie die Partie hier live streamen. Beginn: 15.15 Uhr.
  • Hamburger SV - SV Darmstadt 98 steht bei Sky Bundesliga 5 und im dazugehörigen Live-Stream auf dem Programm, und zwar ab 15.15 Uhr.
  • FC Ingolstadt 04 - Borussia M'gladbach läuft auf Sky Bundesliga 4 und im Live-Stream. Die Vorberichterstattung startet um 15.15 Uhr.
  • Werder Bremen - FC Augsburg kämpfen auf Sky Bundesliga 6 und im Stream. Startzeit: 15.15 Uhr.
  • Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim wird in Sky Bundesliga 2 und in diesem Live-Stream ausgestrahlt. Beginn der Ausstrahlung: 15.15 Uhr.
  • VfL Wolfsburg - 1. FSV Mainz können Fans ab 17.30 Uhr auf Sky Bundesliga 1 und im Live-Stream sehen.

29. Spieltag: Fußball-Partien kostenlos im Audio-Live-Stream verfolgen

Wer gratis den Bundesliga-Spielen folgen will, der klickt zum Beispiel in den Audio-Live-Stream von Sport1. Der Sportsender überträgt alle Partien im Web-Radio - in der Konferenz und einzeln:

  • Bremen - Augsburg, ab 15.30 Uhr
  • Frankfurt - Hoffenheim ab 15.30 Uhr
  • Hamburg - Darmstadt ab 15.30 Uhr
  • Ingolstadt - Gladbach ab 15.30 Uhr
  • Stuttgart - FC Bayern ab 15.30 Uhr
  • Wolfsburg - Mainz ab 18.30 Uhr

1. Bundesliga: Highlights in der Zusammenfassung schauen

Die öffentlich-rechtlichen Sender übertragen die Bundesliga-Partien aktuell nicht live. Jedoch bieten sie eine Zusammenfassung der bisherigen Begegnungen des 29. Spieltags:

Apps wie von TV Spielfilm, einem Kooperationspartner der Huffington Post, bietet beide Live-Streams ebenfalls gratis an.

Ausblick auf VfB Stuttgart - FC Bayern München

Der FC Bayern München will seinen Fünf-Punkte-Vorsprung am 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga verteidigen. Der deutsche Rekordmeister tritt an diesem Samstag ab 15.30 Uhr als Spitzenreiter beim Tabellenzwölften VfB Stuttgart an.

Schonen für das Champions-League-Rückspiel gegen Lissabon geht nicht. Der Druck von Verfolger Borussia Dortmund zwingt Spitzenreiter Bayern München im Titelkampf auch am Samstag beim Lieblingsgegner VfB Stuttgart zur höchsten Konzentration.

Trainer Pep Guardiola wird im einstigen Süd-Gipfel wohl nur eingeschränkt Spieler für die vier Tage später folgende große Champions-League-Aufgabe bei Benfica Lissabon schonen.

"Es sind nur noch sechs Bundesligaspiele. Jedes Spiel ist ein Finale, um unser wichtigstes Saisonziel zu erreichen", sagte Guardiola am Freitag. Fünf Punkte seien auf dem Weg zum historischen vierten Meistertitel nacheinander kein Ruhekissen. Die voraussichtliche Mannschaftsaufstellung:

VfB Stuttgart: Tyton - Schwaab, Niedermeier, Sunjic - Klein, Rupp, Gentner, Insúa - Didavi, Kostic - Werner

FC Bayern München: Neuer - Rafinha, Martínez, Alaba, Bernat - Xabi Alonso - Coman, Götze, Thiago, Douglas Costa - Lewandowski

Schiedsrichter: Dankert (Rostock)

Mönchengladbach - FC Ingolstadt: Die voraussichtliche Aufstellung

Im Kampf um einen Champions-League-Platz peilt Borussia Mönchengladbach auf Rang vier beim starken Aufsteiger FC Ingolstadt (9.) Punkte an. Anstoß in Ingolstadt ist um 15.30 Uhr.

FC Ingolstadt: Özcan - da Costa, Matip, Hübner, Bauer - Roger - Groß, Christiansen - Hartmann, Lezcano, Leckie

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Elvedi, Christensen, Nordtveit - Johnson, Dahoud, Xhaka, Wendt - Stindl, Hazard, Hahn

Schiedsrichter: Welz (Wiesbaden)

Im Abstiegskampf: Werder Bremen - FC Augsburg

Zu einem direkten Duell in der unteren Region kommt es mit der Partie des Tabellen-16. FC Augsburg beim Tabellen-15. SV Werder Bremen. Letzterer muss aber erneut auf Torjäger Claudio Pizarro verzichten.

Der Angreifer laboriert weiter an einem Faserriss in der Bauchmuskulatur und wurde von Trainer Viktor Skripnik nicht in den Kader für das Spiel gegen den Tabellen-16. nominiert. Kapitän Clemens Fritz gab dagegen nach seiner Oberschenkel-Prellung Grünes Licht für die Partie am Samstag. Anstoß ist um 15.30 Uhr. Voraussichtlich werden die Mannschaften dabei so auflaufen:

Werder Bremen: Wiedwald - Gebre Selassie, Galvez, Vestergaard, Santiago Garcia - Grillitsch - Öztunali, Yatabaré, Junuzovic, Bartels - Ujah

FC Augsburg: Hitz - Janker, Gouweleeuw, Klavan, Max - Kohr, Baier - Bobadilla, Altintop, Caiuby - Finnbogason

Schiedsrichter: Siebert (Berlin)

Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim: Das Abstiegskampf-Duell

Der Tabellenvorletzte Eintracht Frankfurt empfängt ab 15.30 Uhr den Tabellen-14. 1899 Hoffenheim. Aber: Nach Torjäger Alexander Meier muss Eintracht Frankfurt im Abstiegskampf-Duell wahrscheinlich noch zwei weitere Stammspieler ersetzen.

"Marco Russ und Szabolcs Huszti werden mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zur Verfügung stehen", sagte Trainer Niko Kovac am Freitag. Verteidiger Russ und auch der offensive Mittelfeldspieler Huszti plagen sich mit Oberschenkelproblemen herum.

Eintracht Frankfurt: Hradecky - Chandler, Zambrano, Abraham, Djakpa - Hasebe, Reinartz - Aigner, Stendera, Ben-Hatira - Seferovic

1899 Hoffenheim: Baumann - Kaderabek, Süle, Bicakcic, Toljan - Strobl - Rudy, Amiri - Uth, Volland - Kramaric

Schiedsrichter: Brych (München)

Hamburger SV - SV Darmstadt: So könnten die Mannschaften auflaufen

Der Hamburger SV (10.) muss am Samstagnachmittag ab 15.30 Uhr gegen Aufsteiger SV Darmstadt 98 (13.) ran. Letzterer muss erneut auf Jan Rosenthal verzichten. Der Stürmer leidet weiterhin an Achillessehnenproblemen. "Er fehlt uns mit seiner Kreativität. Sonst haben wir aber alle Mann an Bord", sagte Trainer Dirk Schuster am Donnerstag.

Als zweite Sturmspitze neben Torjäger Sandro Wagner dürfte am Samstag wieder Mario Vrancic zum Einsatz kommen. "Er hat eine tolle Entwicklung gemacht. Dass er ein überragender Fußballer ist, wussten wir alle", meinte Schuster.

Hamburger SV: Adler - Diekmeier, Cléber, Spahic, Sakai - Ekdal, Holtby - Müller, Gregoritsch, Ilicevic - Schipplock

SV Darmstadt 98: Mathenia - Jungwirth, Sulu, Rajkovic, Caldirola - Niemeyer, Gondorf - Heller, Rausch - Vrancic - Wagner

Schiedsrichter: Sippel (München)

VfL Wolfsburg - FSV Mainz 05: Das Spät-Spiel am Samstag/29. Spieltag

Im späten Spiel am Samstag ab 18.30 Uhr will der VfL Wolfsburg (8.) mit einem Sieg gegen den FSV Mainz (6.) den Rückstand auf die Rheinhessen und die internationalen Ränge verringern.

VfL Wolfsburg: Benaglio - Vieirinha, Naldo, Dante, Rodriguez - Luiz Gustavo - Guilavogui, Arnold - Bruno Henrique, Schürrle - Kruse

FSV Mainz 05: Karius - Donati, Balogun, Bell, Bussmann - Baumgartlinger, Latza - Clemens, Malli, Jairo - Cordoba

Schiedsrichter: Perl (Pullach)

29. Spieltag: Am Sonntag geht es weiter

Bayerns Verfolger Borussia Dortmund spielt am Sonntag ab 15.30 Uhr das Revierderby beim FC Schalke 04 (7.). Der 1. FC Köln (11.) ist Gastgeber in der Partie gegen den rheinländischen Rivalen Bayer 04 Leverkusen (5.). Anstoß ist 17.30 Uhr.

Mit dpa-Material

So schaut ihr Champions und Europa League im Live-Stream

Sucht ihr noch andere Live-Streams?

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.