POLITIK
08/04/2016 11:13 CEST | Aktualisiert 08/04/2016 11:20 CEST

Experte verrät: So lenken Terroristen Geheimdienste ab – um im Hintergrund viel größere Anschläge zu planen

130 Menschen sind bei den Anschlägen vom November in Paris ums Leben gekommen, mehr als 30 Menschen wurden bei den Attentaten in Brüssel im März getötet - eine fürchterliche Bilanz. Doch es könnte noch viel schlimmer kommen.

Der französische Richter Marc Trevedic beschäftigt sich seit Jahren mit der militanten Islamistischen Szene. Und er warnt schon länger davor, dass die Terrororganistation "Islamischer Staat" Attentäter nach Europa einschleust. Die hätten aber nur die Aufgabe, so sagte er der britischen Zeitung "The Telegraph" jetzt, die Geheimdienste abzulenken.

Im Hintergrund planen die Strippenzieher aber viel größere Anschläge. Was es damit auf sich hat, seht ihr im Video.