GOOD
08/04/2016 14:06 CEST | Aktualisiert 08/04/2016 17:41 CEST

Es sieht aus wie eine Fata Morgana - was dahinter steckt ist grüner Luxus

Es sieht aus wie eine Fata Morgana - dahinter steckt eine grüne Revolution
Baharash Architecture
Es sieht aus wie eine Fata Morgana - dahinter steckt eine grüne Revolution

  • Im Süden der Vereinigten Emirate soll eine künstliche Oase entstehen, die Luxus und Nachhaltigkeit verbinden soll

  • Ein Londoner Stararchitekt plant dort, ein Luxushotel zu schaffen, das nur grüne Energien nutzt

Auf den ersten Blick wirkt es wie eine Fata Morgana. Doch die gigantische Hotelanlage in der Liwa-Oase, im Süden der Vereinigten Emirate, soll bald Wirklichkeit werden.

Stararchitekt Baharash Bageherian präsentierte nun die Pläne für das "Oasis Eco Ressort".

Es soll das erste Luxushotel in der Wüste werden, das nur grüne Energien aus der Sonne und dem Grundwasser tankt.

“In einem früheren Stadium haben wir herausgefunden, dass wir Grundwasser aus einer Quelle beziehen können”, sagt Baharash Bagherian der "Wirtschaftswoche".

Geschichte der Oase fließt in die Pläne ein

Sein Londoner Architektenbüro hat den 21-Millionen-Euro-Auftrag von der Dubaier Eco Resort Group bekommen.

“Dies gab uns die Möglichkeit, eine Geschichte um die Quelle herum zu erschaffen, die von zentraler Bedeutung für die Handels- und Transportrouten der Beduinen war”, erklärt Baharash die Baupläne für das einzigartige, energieautarke Luxushotel.

green

Den Mittelpunkt der Anlage bildet ein Brunnen, der frisches Wasser in einen Teich fließen lassen soll.

Dort soll ein Biotop entstehen und Tieren und Pflanzen eine Lebensgrundlage schaffen. Sternförmig, um das Gewässer herum, möchte der Architekt die einstöckige Hotelanlage positionieren.

good

Die komplette Energie soll eine Solaranlage liefern. Sie erstreckt sich auf den Dächern des Ressorts auf einer Fläche, die so groß ist wie zwei Fußballfelder.

good

Dabei wollen die Macher auch die Wissenschaft integrieren: In einem der Flügel des Gebäudes soll eine Forschungsstätte errichtet werden.

Außerhalb der Anlage würde auch die lokale Bevölkerung von der luxuriösen Öko-Oase profitieren. Einheimische könnten Lebensmittel liefern, als Touristenführer Wüsten-Expeditionen mit anschließendem Outdoor-Dinner anbieten.

Oasis Eco Resort from Baharash on Vimeo.

2020 soll das exquisite und energieautarke Wüsten-Hotel eröffnen.

Auch auf HuffPost:

Stephen Hawking nennt die größten Gefahren für die Menschheit