NACHRICHTEN
05/04/2016 13:57 CEST | Aktualisiert 21/04/2016 13:04 CEST

FC Bayern - Benfica Lissabon im Live-Stream: Champions League im TV und online

  • Viertelfinale in der Champions League:

  • FC Bayern spielt in München gegen Benfica Lissabon.

  • Wir ihr das Rückspiel am 13. April schauen könnt, erfahrt ihr hier

Der FC Bayern München trifft am Dienstag ab 20.45 Uhr in der Champions League auf Benfica Lissabon. Beim Hinspiel in der ausverkauften Münchner Fußball-Arena ist es das Ziel des deutschen Rekordmeisters, sich mit einem Sieg eine gute Ausgangsposition für das entscheidende Rückspiel am 13. April in Lissabon zu verschaffen.

Die letzten zehn Heimspiele in der Königsklasse konnten die Bayern alle gewinnen. Und die ausverkaufte Allianz Arena soll sich auch gegen Portugals Meister als Münchner Festung erweisen.

Das Team um Kapitän Philipp Lahm strebt den fünften Halbfinaleinzug nacheinander an. Für Pep Guardiola ist es das 150. Pflichtspiel als Bayern-Trainer. 115 Siege konnte er bislang feiern.

"Es wird ein interessantes Spiel", sagte Guardiola. "Ich habe großes Vertrauen in meine Spieler, aber ich fühle mich nicht als Favorit."

FC Bayern München - Benfica Lissabon im TV

Da mit Wolfsburg und den Münchner zwei deutsche Mannschaften noch um den Champions-League-Titel kämpfen, kann das ZDF derzeit nur die Mittwochsspiele übertragen.

Die Partie aus der Münchner Allianz-Arena wird es also nicht im Free-TV zu sehen geben. Für Fans außerhalb des Stadions bleibt damit nur das Pay-TV:

  • Sky Sport 2 überträgt das Viertelfinal-Hinspiel aus München. Ab 19.30 Uhr stimmt Moderatorin Jessica Kastrop mit ihren Gästen Ottmar Hitzfeld, Mirko Slomka und Erik Meijer auf die Partie ein. Anstoß ist um 20.45 Uhr. Das Spiel kommentiert Marcel Reif.
  • Wer auch das zweite Champions-League-Spiel - FC Barcelona vs. Atlético Madrid - nicht verpassen will, schaltet jedoch auf Sky Sport 1. Hier werden die Partien des Abends in der Konferenz präsentiert, kommentiert von Kai Dittmann.

FC Bayern München - Benfica Lissabon im Live-Stream

Wer als Sky-Abonnent es am Dienstagabend nicht vor den Fernseher schafft, kann die Champions League auch auf Smartphone und Tablett verfolgen. Der Sender stellt die Partie im Live-Stream auch auf seiner App und auf der Online-Plattform "Sky Go" zur Verfügung.

Die Personalfrage beim FCB

Arjen Robben fehlt weiterhin verletzt. Aber gerade in der Offensive sind die Bayern stark besetzt. Franck Ribéry befindet sich deutlich im Aufwind. Robert Lewandowski, Thomas Müller, Douglas Costa und Kingsley Coman eröffnen Guardiola prächtige Möglichkeiten.

Vor dem Lissabon-Spiel hob der Bayern-Coach aber Arturo Vidal besonders hervor. Der Chilene stecke "mit seiner Energie" die anderen Spieler an. Auch die Rückkehr von Javi Martínez nach einer Knie-Operation sei wichtig für die defensive Stabilität.

Die voraussichtliche Aufstellung der Mannschaften

FC Bayern München: Neuer - Lahm, Martínez, Alaba, Bernat - Vidal - Douglas Costa, Müller, Thiago, Ribéry - Lewandowski

Benfica Lissabon: Ederson - André Almeida, Lindelöf (Lisandro López), Jardel, Eliseu - Fejsa, Renato Sanches, Pizzi, Gaitán - Jonas, Mitroglou

Schiedsrichter: Marciniak (Polen)

Benfica hat die beste Abwehrkette Europas

Benfica weist in diesem Jahr eine hervorragende Bilanz auf. 15 von 16 Pflichtspielen gewann Portugals Meister, darunter die Achtelfinal-Partien in der Königsklasse gegen Zenit St. Petersburg mit 1:0 und 2:1.

Guardiola pries die Abwehrkette des Gegners als die "beste in Europa im Moment".

Brandgefährlich ist auch der Angriff mit dem Brasilianer Jonas und dem Griechen Kostas Mitroglou, der in der Jugend für den MSV Duisburg und Borussia Mönchengladbach spielte. "Wir sind gefährlich, aber das Gesamtpaket als Mannschaft muss stimmen", sagte Mitroglou in München.

Die Konkurrenz in der Champions-League

Die Topfavoriten auf den Champions-League-Titel sind noch im Rennen. Titelverteidiger FC Barcelona trifft auf Atlético Madrid. Der VfL Wolfsburg geht als krasser Außenseiter in die Duelle mit Real Madrid. Der vierte Halbfinalist wird zwischen Paris St. Germain und Manchester City, dem künftigen Club von Pep Guardiola, ermittelt.

Mit dpa-Material

Sucht ihr noch andere Live-Streams?

Auch auf HuffPost:

Ex-Ferrari-Chef über Michael Schumacher: "Ich habe Neuigkeiten, aber leider keine guten"